Herrliches Wetter am Samstagmorgen und eine fast freie Nordschleife – beste Voraussetzungen um im Qualifying schnell zu sein. Das es Uwe Alzen kann, wissen wir schon lange.

Beim vierten Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft 2013 legte Uwe die Messlatte auf der VLN-Variante des Nürburgrings auf ein neues Niveau. Mit 8:02.418 Minuten für die 24,433 Kilometer aus Grand-Prix Sprintstrecke und Nordschleife brannte er im BMW Z4 GT3 ein Feuerwerk ab. Dieser inoffizielle Rundenrekord hatte noch lange Bestand bis die 8-Minuten-Marke fiel.

Nehmt nochmals Platz im Cockpit:

Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.