Sie haben die schnellsten Autorennen gewonnen, die es je gab: Derek Bell (Jahrgang 1941) und Jochen Mass (Jahrgang 1946). In den 1970er- und 1980er-Jahren rasten sie mit 400 km/h auf der langen Gerade von Le Mans, als die Strecke noch nicht durch Schikanen entschärft war. Es war die schnellste Zeit im Rennsport, aber auch die gefährlichste. „Jedes Jahr starb mindestens einer. Und bei den Fahrerbesprechungen habe ich oft über die Schulter geschaut und gedacht: Hoffentlich erwischt es nicht mich“, sagt Jochen Mass.

Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.