Über uns

Wer wir sind

LSR-Freun.de ist ein Angebot von Motorsportfans für Motorsportfans. Leidenschaft ist unsere Motivation.

Wir sind Motorsportenthusiasten. Wir leben und lieben den Motorsport. Es gibt kaum eine Rennserie, der wir nicht hinterherfiebern. Am meisten faszinieren uns jedoch die Langstreckenserien. Wir verfolgen die VLN am Nürburgring genauso, wie die WEC oder die meisten der weltweiten 24h-Rennen.

Als echte Fans gehört es für uns einfach dazu, die Rennen als Zuschauer oder Fotografen/Redakteure zu besuchen.

wec_2015_mm-6

Aus diesem Grund entstand Ende 2014 das Magazin LSR-Freun.de. Anfangs als Foto-Blog gedacht entwickelte sich die Seite LSR-Freun.de jedoch schnell zu einem angesehen News-, Info- und Fotomagazin. Mit derzeit 15.000 Besuchern und mehr als 30.000 Seitenaufrufen pro Monat und – Anfang 2016 erst erstellt – ca. 3.500 Fans bei Facebook, können wir inzwischen ein beachtliches Wachstum vorweisen. Unseren immer wiederkehrenden Besuchern liefern wir dabei immer neue Informationen aus den Rennserien der Welt. Wichtig ist uns dabei jedoch, dass die Rennen Langstreckenrennen sind. Das heißt, ein Rennen geht länger als zwei Stunden.

Weil in der Vergangenheit die Frage aufkam: Bei den LSR-Freunden handelt es sich um ein freies und freizeitliches Projekt. Wir arbeiten ohne Sponsor, ohne Verlag, ohne Investor ohne irgendwen. All unser Content entsteht auf freiwilliger Basis und ohne finanzielle Unterstützung. Wir zahlen keine Gehälter. Werbung finanzieren wir aus der Urlaubskasse. Daher sei es uns erlaubt, dass wir in den Beiträgen Werbung platzieren. Wenn ihr diese Werbung anklickt, tut ihr uns einen großen Gefallen. Danke!

Das LSR-Freun.de Team

Michael Brückner
Initiator und Gründer / Autor / Fotograf

Motorsport war schon immer Michaels Welt. Doch er wollte mehr, als nur am Rand stehen und den Teams und Fahrern zujubeln. Michael wollte ein Teil der Motorsportwelt werden. Mit der Leidenschaft fürs Fotografieren und Schreiben verknüpfte alle seine Vorlieben und stampfte die LSR-Freun.de aus dem Boden. Michaels Hauptthemen sind die VLN, die Blancpain GT Series, die IMSA und die WEC.


Jonas Plümer
Autor / wandelndes Motorsport-Lexikon

Hinter vorgehaltener Hand erzählt man sich: „Wenn es Jonas nicht weiß, dann ist es nicht passiert.“ Keiner kennt die Sparten im Motorsport besser, als Jonas. Als wandelndes Motorsportlexikon hat Jonas seine Nase überall drinstecken, wo Motorsport drauf steht. Neben seinem Interesse für GT-Fahrzeuge – hier ist sein eigenes Magazin GT-place.com zu empfehlen – hat Jonas vorallem ein Fabel für den Breitensport wie die VLN oder DMV NES500, die WEC oder Tourenwagensport wie die Supercars.


Lutz Rodrigues Do Nasimento
Autor / Fotograf / Connector

Ohne Lutz wären die LSR-Freun.de heute nicht da, wo sie sind. Lutz hat die Connections bis in die obersten Etagen der Veranstalter, Ausrichter oder der Verantwortlichen. Aber auch bei den Marshals, Sportwarten oder Teilnehmern hat Lutz zu jedem Bild einen Namen. Oder andersrum. Wenn Lutz die Kamera in der Hand hat, ist kein Teilnehmer und Verantwortlicher vor ihm sicher. Und wenn er nicht gerade die Archive nach Bildern und Videos durchsucht, sammelt er die Geschichten aus der zweiten Reihe der VLN oder betreut mehrere sehr erfolgreiche Fangruppen bei Facebook. Lutz‘ Lieblingsthemen sind die VLN, die NES500 und die Sportwarte und Marshals an den Rennstrecken in der Welt.


Daniel Matschull
Fotograf / Das Ohr in der Basis

Was würden die LSR-Freun.de ohne die Bilder von Daniel machen? Wir würden manchmal ganz schön alt aussehen. Daniel schießt alles und jeden mit seiner Kamera ab und hat die Bilder in Windeseile parat. Durch seinen eigenen Stil hat sich Daniel schnell einen Namen in der Szene gemacht. Nicht umsonst hat er sich mit seinen Freunden zusammengetan und eine eigene Fotoagentur gegründet. Und wenn er mal nicht die Kamera vor der Nase hat, dann hat der die Ohren in den Gesprächen der Rennteilnehmer und berichtet umgehend an das schreibende Volk. Wer Daniel sucht, wird ihn in Spa, am Nürburgring, in Zandvoort, Zolder oder Oschersleben relativ sicher antreffen, wenn sich das Who-is-Who des Motorsports die Ehre gibt.