Wie der Fernsehsender Sky berichtet, ist der Zustand des am 19. Juni 2020 verunfallten Alex Zanardi weiterhin kritisch. Der Ehemalige Formel1 Pilot, BMW Werksfahrer und Paralympics-Sieger kam bei einer Veranstaltung mit seinem Handbike in den Gegenverkehr und wurde von einem Lieferwagen erfasst. Zanardi wurde daraufhin mit dem Helikopter ins Krankenhaus gebracht. Noch am Mittag verkündete BMW Team Italia seinen Einsatz im November, was bei den Fans große Freude auslöste. Zanardi gilt seit seinem dramatischen Unfall 2001 auf dem Lausitzring, bei dem er beide Beine verlor als Held bei den Motorsport-Fans, da er sich zurück ins Cockpit kämpfte und an den Paralympics erfolgreich teilnahm.

Das Krankenhaus in Siena gab am Dienstag den 23. Juni in einem Bulletin bekannt, dass sich Zanardi im künstlichen Koma befindet und der Verlust beider Augen droht. Herz- und Kreislauf-Funktionen seien zufriedenstellend. Weitere Spezialisten sollen den Zustand in den kommenden Tagen bewerten. Aufgrund der massiven Gesichts- und Kopfverletzungen haben die Ärzte beschlossen, erst ab nächster Woche eine Reduzierung der Medikamente zu prüfen, die den 53-jährigen Italiener im künstlichen Koma halten.

Alessandro Zanardi Fuji 2019
Foto: BMW Group PressClub Deutschland

Derweil werden die Ermittlungen um den Hergang des Unfalls fortgesetzt. Der 44 Jahre alte Fahrer, mit dessen Lkw Zanardi kollidiert war, berichtete, dass dieser die Kontrolle über sein Handbike verloren und sich zweimal überschlagen habe. Er habe den Zusammenstoß nicht verhindern können, versicherte der LKW-Fahrer.

Ermittelt wird auch wegen möglicher Sicherheitsmängel bei der Organisation des Rennens, an dem sich Zanardi beteiligt hatte. In diesem Zusammenhang wurden vier Personen von der Staatsanwaltschaft Siena befragt. Ein Ergebnis der Befragung lag am Dienstag noch nicht vor.

Quelle: sport.sky.de

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Lutz Rodrigues Do Nascimento wurde in den 70er Jahren vom Motorsport-Virus infiziert, sein Onkel war im Porsche-Werk Weissach tätig und nahm ihn damals schon mit zu den Rennfahrzeugen. Seit 2011 ist er regelmäßig am Nürburgring bei der VLN mit der Kamera vor Ort und konnte sich somit ein Netzwerk an Bekanntschaften zu Teams, Fahrern und der Streckensicherung knüpfen. Seit März 2017 ist Lutz Teil der LSR-Freun.de und gilt als unser Draht zu den Teams und Fahrern. Mit Fotos und Stories aus den engsten Kreisen sorgt er immer wieder für staunende Gesichter.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.