Sir Frank und Claire haben dafür gesorgt, dass die Familie seit dem ersten Rennen am 8. Mai 1977 auf dem Circuito de Jarama in Spanien an der Spitze des Teams geblieben ist. Das Team hat viele Phasen des Triumphs und der Widrigkeiten durchlebt, aber es hat sie immer als Familie navigiert. Williams hat 114 Grands Prix gewonnen, 128 Pole-Positions errungen und sich 133 schnellste Runden gesichert, was in neun Konstrukteurs- und sieben Fahrer-Weltmeisterschaften gipfelte. Es ist das drittlängste Team in der Geschichte des Sports und eines der erfolgreichsten.

Mit dem kürzlich erfolgten Abschluss der strategischen Überprüfung und dem anschließenden Verkauf von Williams Grand Prix Engineering an die US-Investmentfirma Dorilton Capital ist die langfristige Zukunft des Williams-Formel-1-Teams gesichert und der Zeitpunkt für den Ausstieg der Williams-Familie aus dem Sport gekommen.

Claire Williams OBE, stellvertretende Teamchefin: „Da die Zukunft des Teams nun gesichert ist, ist dies der richtige Zeitpunkt für uns, aus dem Sport auszusteigen. Als Familie haben wir Williams immer Priorität eingeräumt. Das haben wir durch unsere jüngsten Maßnahmen im Rahmen des Strategieüberprüfungsprozesses bewiesen, und wir glauben, dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist, die Zügel aus der Hand zu geben und den neuen Eigentümern die Möglichkeit zu geben, das Team in die Zukunft zu führen.“

Sir Frank und Claire Williams
Foto: Williams Racing

„Wir sind seit mehr als vier Jahrzehnten in diesem Sport tätig. Wir sind unglaublich stolz auf unsere Erfolgsgeschichte und das Vermächtnis, das wir hinterlassen. Wir haben schon immer aus Liebe zu diesem Sport mitgemacht, aus dem puren Vergnügen, Motorsport zu betreiben. Diese Entscheidung haben wir also nicht auf die leichte Schulter genommen, sondern nach reiflicher Überlegung und als Familie.“

„Wir sind sehr dankbar für Doriltons Ermutigung, weiterzumachen, aber wir wissen, dass das Team bei ihnen in guten Händen sein wird und der Name Williams weiterleben wird. Dies mag das Ende einer Ära für Williams als familiengeführtes Team sein, aber es ist der Beginn einer neuen Ära für Williams Racing, und wir wünschen dem Team viel Erfolg für die Zukunft.“

Claire Williams
Foto: Williams Racing

„Im Namen von Frank und der Williams-Familie möchte ich sagen, wie unglaublich dankbar und demütig wir für die Unterstützung sind, die wir über die Jahre hinweg von unseren Freunden im Fahrerlager bis hin zu den vielen Fans auf der ganzen Welt erfahren haben. Vor allem aber möchten wir unserer Mannschaft danken. Menschen, die in der Vergangenheit und Gegenwart bei Williams gearbeitet haben. Sie sind die wahren Kämpfer dieses Teams und haben es zu dem gemacht, was es ist, und wir wünschen ihnen alles Gute. Die Formel 1 ist schon so lange unser Leben, und jetzt ist es an der Zeit, ein neues Kapitel in unserem Leben zu beginnen.“

Matthew Savage, Vorsitzender von Dorilton Capital und Williams Grand Prix Engineering, sagte: „Wir respektieren voll und ganz die sehr schwierige Entscheidung von Claire und der Williams-Familie, sich aus dem Team und dem Unternehmen zurückzuziehen, nachdem sie sich neue Ressourcen für die Zukunft gesichert haben. Claires Leistung bei der Aufrechterhaltung des Erbes, der Relevanz und des Engagements von Williams Racing in einem schwierigen Umfeld seit ihrem Amtsantritt im Jahr 2013 war nichts weniger als monumental. Sie hat auch enorm dazu beigetragen, die technischen und finanziellen Rahmenbedingungen für die Formel 1 gleichmäßiger zu gestalten, was dazu beitragen wird, die Rückkehr des Teams an die Spitze des Starterfeldes in den kommenden Saisonen sicherzustellen. Wir sind stolz darauf, den Namen Williams in die nächste aufregende Phase für den Sport zu tragen, und wir danken Sir Frank, Claire und der Williams-Familie für die Gelegenheit, Teil dieser großen britischen Marke zu sein.“

Quelle: williamsf1.com

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Presse Service
Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.