Nach vielen Monaten Unterbrechung, griff Alex Lambertz am vergangenen Samstag wieder ins Lenkrad eines Rennboliden auf der Nordschleife. Zum Saisonhighlight der Nürburgring Langstrecken-Serie konnte der Heinsberger mit Marek Böckmann, Marcel Marchewicz, und Reini Renger nach sechstündiger Renndistanz das Podium der Klasse SP10 im Mercedes AMG GT4 von Schnitzelalm Racing erklimmen.

Mit dem ROWE 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen bestreitet die Nürburgring Langstrecken-Serie alljährlich ihren Saisonhöhepunkt. Ca. 140 Teilnehmer befuhren in mehr als 20 Klassen den über 24km langen Rundkurs aus der Sprintvariante des Grand-Prix-Kurses und der legendären Nordschleife.

Foto: M. Brückner

Für Alex Lambertz hieß es zum 6h-Rennen in diesem Jahr erstmals wieder Premiere. Nach unzähligen Monaten Pause durfte er am vergangenen Samstag endlich ins Lenkrad eines Rennboliden greifen. Gemeinsam mit seinen drei Kollegen erklomm Lambertz auch gleich das Podium.

Foto: L. Rodrigues

„Das Auto war perfekt vorbereitet und eingestellt. Ich habe mich sofort wohlgefühlt, auch wenn ich vorab natürlich nervös war. Nach so langer Abstinenz ist es kein Leichtes, gleich wieder volle Leistung abzurufen. Zumal sich die Gegebenheiten der Nordschleife in den vergangenen Monaten – ich fuhr hier zuletzt 2019 – geändert haben und mir auch das Verhalten des Fahrzeugs hier noch nicht bekannt war.“, berichtet Lambertz. „Dafür möchte ich mich beim gesamten Team und meinen Fahrerkollegen von ganzem Herzen bedanken.“

Foto: L. Rodrigues

Bereits in Führung liegend übernahm Alex das Steuer des GT4-Boliden zu seinem Stint. Allerdings kam er sofort so gut zurecht, dass er die Position zur Rennmitte halten konnte und das Auto, weiterhin führend an Reini Renger übergeben konnte. „Leider hatte ich sehr viele Gelb- und Code-60-Phasen in meinem Stint. Dadurch konnte ich nicht an allen Stellen volle Pace fahren, vor allem da wo es sicher nötig gewesen wäre.“

Bereits am 25. September 2021 geht es für die Teams und Piloten zum achten Lauf der Langstrecken-Serie. Alex Lambertz sucht nun nach Partnern, die mit ihm gemeinsam dieses und weitere Rennen meistern wollen. Interessenten melden sich bitte telefonisch unter der +49 176 11972666 oder per Mail unter info@alexlambertz.com

Quelle: Pressemitteilung Alex Lambertz

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.