Für das 6-Stunden-Rennen von Mexiko hat der FIA WEC Veranstalter ACO die Starterliste veröffentlicht. Seit Sao Paulo 2014 gab es kein so kleines Starterfeld.

Zur Zeit ist Sommerpause in der Langstrecken Weltmeisterschaft. Erst am 03. September findet das nächste Rennen der FIA WEC statt, doch schon lange vor dem Rennen wurde die Starterliste veröffentlicht. Beim Anblick der Starterliste fällt ein kleiner Defizit der Teilnehmer auf. Gegenüber dem Rennen auf dem Nürburgring werden drei Fahrzeuge weniger, also 26 Autos am Start sein.

Nachdem sich das ByKolles Racing Team zurückgezogen hat, fallen ebenfalls die Gaststarter Tockwith Motorsports und der #35 Alpine A470 von Signatech Alpine Matmut weg. Während Tockwith Motorsports zwei weitere Gaststarts in Shanghai und Bahrain plant, zog ByKolles sein Fahrzeug für die komplette Saison zurück, da man sich auf die Entwicklung des Fahrzeuges für die nächste Saison konzentrieren möchte. Der #35 Alpine A470 war ursprünglich für die gesamte Saison eingeschrieben, bestätigte Rennen waren allerdings nur die 6 Stunden von Belgien in Spa und die 24 Stunden von Le Mans. Ob sie die weiteren Übersee-Rennen bestreiten ist derzeit unklar.

Auf der Fahrerseite gibt es keine großen Veränderung. Lediglich André Negrão wechselt vom #35 Alpine auf den #36 Signatech Alpine Matmut. Er wird Stammfahrer Matthew Rao ersetzen.

Starterliste 6 Stunden von Mexiko 2017




Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Mein Name ist Keanu Buschmann. Ich bin 20 Jahre alt und komme aus Leipzig. Geboren bin ich 1996 in Hamburg. Meine Liebe zum Motorsport begann schon sehr früh. Wann genau weiß ich nicht. Zum ersten mal an die Rennstrecke ging es für mich 2003. Es ging zur MotoGP an den Sachsenring. Seitdem wurde ich komplett in den Bann gezogen. Nach einigen Jahren am Sachsenring wurde es 2012 Zeit für etwas neues. Es ging für mich zum ersten mal an die Nürburgring Nordschleife und zur VLN: 2013 war ich dann zum ersten mal beim 24 Stunden Rennen am Nürburgring. Mittlerweile bin ich über das Jahr verteilt bei verschiedenen Serien an verschiedenen Strecken unterwegs. Meine Leidenschaft zum fotografieren begann ebenso im Jahre 2012. Seitdem ist meine Kamera mein treuester Begleiter an Rennstrecken und auf Reisen.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.