Am heutigen Freitag veröffentlichten FIA und ACO im Rahmen der jährlichen Pressekonferenz des weitere Details der 2020 erwarteten Look-Top-Klasse für die FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft.

Bereits vor wenigen Wochen wurde das zukünftige Design der „Hypercars“ Prototypenklasse durch die FIA abgenickt. Details zur Realisierung der Fahrzeuge wurden bei der heute stattgefundenen Pressekonferenz veröffentlicht.

___STEADY_PAYWALL___

Demnach werden die Fahrzeuge den Straßenfahrzeugen der jeweiligen Hersteller ähneln. Die Kosten würden um 8 – 12% reduziert. Entsprechend soll ein Zwei-Wagen-Einsatz nur noch 25 – 30 Mio Euro kosten. In Kraft tritt das Reglement zur Saison 2020/21. Premiere Le Mans feiert die Klasse dann im Juni 2021. Neben der Motorfreiheit versprechen die Verantwortlichen auch die freie Wahl bei der Zylinderzahl und der möglichen Aufladung – Turbo oder Sauger.

Die Fahrzeuge werden ein Gesamtgewicht von 980 kg haben, während die Gewichtsverteilung begrenzt wird, zusammen mit einem definierten maximalen Kraftstoffdurchsatz, kontrollierter Effizienz und anderen Vorschriften, um teure Entwicklung zu verhindern. Ein Elektromotor wird an der Vorderachse mit einer festen Leistung von 200 kW montiert, was den Fahrzeugen einen quasi Pflichallradantrieb vorgibt, während das maximale Leistung des Verbrennungsmotors 520 kW betragen soll.

Auch im Cockpit wird sich einiges zu den aktuellen Prototypen ändern. Die Piloten werden mehr Bewegungsfreiheit und Platz bekommen. Die Frontscheibe und das gesamte Cockpit werden größer. Neben dem Fahrerplatz wird auch ein Beifahrer Platz nehmen können. Warum, weiß noch keiner, aber der Platz für den zweiten Sitz wird freigehalten.

Auch werden 2020 die Hersteller dazu verpflichtet, ihre Hybridsysteme den Privatteams zur Verfügung zu stellen, um sie zu einer noch zu bestimmenden Kostenobergrenze zu leasen, während jeder Hersteller oder jedes Unternehmen sein eigenes Hybridsystem bauen kann, das von der FIA und ACO homologiert wird.

Bei den Rundenbestzeiten wollen die Verantwortlichen etwas unter den aktuellen LMP1-Zeiten landen. 3:20 Minuten in Le Mans sind angepeilt.

Der Name der Kategorie steht noch nicht fest, obwohl der ACO „Super Sportscar“, „GTPrototype“, „Le Mans Supercars“ und „Le Mans Hypercars“ bereits in Umlauf gebracht hat. Die Fahrzeuge werden fünf Jahre lang festgeschrieben, ehe man 2024-25 ein neues Reglement einführt oder das bestehende anpasst. „Die neuen Bestimmungen für die FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft, die für die Saison 2020/21 in Kraft treten, sind das Ergebnis harter Arbeit zwischen Mitgliedern der FIA, ACO, den Herstellern und den Teams“, sagte FIA-Präsident Jean Todt. „Dies wird Langstreckenrennen eine langfristige, stabile Plattform bieten und gleichzeitig eine kostengünstige Bühne für die Präsentation zukünftiger Technologien bieten.“

Screenshot FIA/ACO WEC
Screenshot FIA/ACO WEC
Screenshot FIA/ACO WEC
Screenshot FIA/ACO WEC
Screenshot FIA/ACO WEC
Screenshot FIA/ACO WEC
Screenshot FIA/ACO WEC

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Michael Brückner ist seit Jahren begeisterter Motorsportfan und Fotograf. Außerdem sammelt er wissbegierig allerlei Informationen und arbeitet diese dann auf. Warum also nicht alles unter einen Hut bringen und der Welt zur Verfügung stellen. So entstand LSR-Freun.de. Neben der fotografischen und redaktionellen Arbeit kümmert sich Michael auch um die technischen Aspekte des Internetauftritts.
Kategorie: NewsTags:
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

Passende Beiträge zum Thema: