Zur morgendlichen offiziellen Pressekonferenz am heutigen Freitag kündigte ACO die neuen LMP1-Regularien für 2020 an.

Foto: 2017 Horst Bernhardt
Demnach geht es den Veranstaltern der Langstrecken Weltmeisterschaft und des 24h-Rennens von Le Mans vorallem um die Senkung der Kosten.

Die vorläufigen Regeländerungen ab 2020 in der Übersicht

  1. Aerodynamik:Das Reglement sieht eine Vereinfachung und Begrenzung der Flügelwerke der Prototypen vor. Für das Heck sieht man einen mobilen Heckflügel vor. Vorn werden zukünftig kleine variable „Clips“ hinter dem vorderen Splitter verbaut.
  2. Leistungsbegrenzung: 2 Hybridsysteme bleiben wie bisher auch, bestehen. Die elektrische Leistung wird auf 8 mJ maximal begrenzt.
  3. gemeinsame Trainingseinsätze: Gemeinsame Trainingseinsätze sollen für mehr Transparenz und ebenfalls zur Kostensenkung führen
  4. gezielte Entwicklungseinheiten: Die Teams beschränken sich auf die Wahl der Entwicklungsgebiete Jahr für Jahr. Pro Jahr darf eine Einheit weiterentwickelt werden, welche sich aus Chassis, Motor, Aerodynamik zusammensetzen, jedoch nicht alle auf einmal.
  5. weniger Mitarbeiter: 65 aktuell zugelassene Mitarbeiter werden ab 2020 auf maximal 50 Mitarbeiter reduziert.
  6. Reglementstabilität: Der ACO hat sich verpflichtet, das Reglement mindestens 4 Jahre stabil zu halten. Die nächste Anpassung ist dann also erst für 2024 geplant und sichert den Teams einen gewissen Spielraum zu.
  7. mehr Sicherheit: größte Aufmerksamkeit widmet man dem Monocoque. Mehr Innenvolumen – besonders in der Breite und im Volumen vor dem Fahrerkopf wird eine Vergrößerung anberaumt. Der Sitzwinkel steigt auf 55 Grad statt der bisherigen 35 Grad. Ebenso wird die Cockpithöhe um 80mm, gegenüber den aktuellen Fahrzeugen, steigen.
  8. Plug-in Hybrid Technologie: Mit der Einführung der Plugin-Hybriden werden Fahrten in der Boxengasse bis zu einem Kilometer sowie die Zielüberfahrt beim 24h-Rennen von Le Mans rein elektrisch vorrausgesetzt.

Sobald es Neuigkeiten bzgl. des Reglements gibt, halten wir euch auf dem Laufenden.

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Michael Brückner ist seit Jahren begeisterter Motorsportfan und Fotograf. Außerdem sammelt er wissbegierig allerlei Informationen und arbeitet diese dann auf. Warum also nicht alles unter einen Hut bringen und der Welt zur Verfügung stellen. So entstand LSR-Freun.de. Neben der fotografischen und redaktionellen Arbeit kümmert sich Michael auch um die technischen Aspekte des Internetauftritts.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.