Manor ist nicht länger Einsatzteam der CEFC TRSM Racing Ginetta-AER G60-LT-P1 in der WEC.

Schock für das Ginetta LMP1-Programm in der WEC, denn Manor Endurance Racing hat sich aus dem Programm zurückgezogen. Die Mannschaft um John Booth war bislang als Einsatzteam der CEFC TRSM Racing Ginetta-AER G60-LT-P1 tätig.

„Manor brachte das Equipment, die Expertise und erfahrene Mitarbeiter in das LMP1-Projekt. Dazu managte man das Team und den Einsatz an der Strecke vom Beginn des Projekts bis nach den 24h Le Mans, doch aus kommerziellen Gründen sind wir nicht mehr beteiligt“, so Booth.

Die Saison der beiden Ginetta-AER G60-LT-P1 verläuft bislang mehr als harzig. Beim Saisonauftakt in Spa wurden beide Fahrzeuge vor dem Rennen zurückgezogen, da man enorme technische Probleme an den beiden Boliden hatte. Bei den 24h Le Mans schied der Wagen von Oliver Rowland/Alex Brundle/Oliver Turvey bereits frühzeitig aus. Der Schwesterwagen von Charlie Robertson/Michael Simpson/Leo Roussel hatte am der Sarthe ebenfalls mit enormen Zuverlässigkeitsproblemen zu kämpfen, erreichte aber mit 105 Runden Rückstand auf der 41. und letzten Position, das Ziel. Das Heimrennen in Silverstone ließ man ganz aus. Der Grund dafür ist, dass man Mecachrome-Triebwerk, welches laut Ginetta viele Probleme verursacht hat, gegen einen Antriebssatz von AER ausgetauscht hat und deshalb den Wagen umkonstruieren musste. Mit dem neuen Motor absolvierte Ginetta in Silverstone bereits den ersten Test.

Beim kommenden Lauf der Langstreckenweltmeisterschaft im japanischen Fuji soll nun einer der 60-LT-P1 zurückkehren – als Piloten sind Oliver Rowland/Alex Brundle/Michael Simpson benannt. Doch wer den Wagen einsetzen wird ist noch unklar.

Die WEC-Nennung von CEFC TRSM Racing wird von TRSM China Motorsport gehalten, von der Manor-Sportdirektor Graeme Lowdon der Direktor ist. Zwischen TRS, einer chinesischen Marketingfirma und TRSM gab es bereits im Frühjahr Budgetprobleme, nachdem der Hauptsponsor CEFC China Energy in Zahlungsschwierigkeiten geriet. Der 2. Wagen war nur für die ersten drei Saisonrennen eingeplant und wurde von Ginetta finanziert.

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Als wandelndes Motorsportlexikon hat Jonas seine Nase überall drinstecken, wo Motorsport drauf steht. Neben seinem Interesse für GT-Fahrzeuge - hier ist sein eigenes Magazin GT-place.com zu empfehlen - hat Jonas vorallem ein Fabel für den Breitensport wie die VLN oder NES500, die WEC oder Tourenwagensport wie die Supercars.
Kategorie: NewsTags:
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

Passende Beiträge zum Thema: