Jan Antoszewski nahm beim Roll-Out des ByKolles teil und konnte den LMP1 etwas bewegen.

Die Zusammenarbeit der polnischen Fundacji Wierczuk Race Promotion und ByKolles trägt erste Früchte. Der 16-jährige Pole Jan Antoszewski konnte beim Roll-Out des Teams in Donauwörth (Landkreis Donau-Ries) in Bayern teilnehmen. Jan Antoszewski konnte durfte, neben Dominik Kraihamer, auch den ByKolles Enso-Nismo LMP1 bewegen, somit ist Antoszewski seit Robert Kubica der erste Pole der ein LMP1-Auto bewegen durfte. Die Fundacji Wierczuk Race Promotion bezeichnet das als großen Erfolg für den polnischen Motorsport.

Foto: J. Plümer

Im vergangenen Jahr fuhr Antoszewski im Kia Lotos Race (in diesem Jahr als Kia Platinum Cup bekannt), einem polnischen Markenpokal auf Basis des Kia Picanto. Der Youngster wusste dort zu überzeugen und war im Kampf um Topplatzierungen verwickelt. Er gilt dazu als eines der größten Talente im polnischen Motorsport.

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Als wandelndes Motorsportlexikon hat Jonas seine Nase überall drinstecken, wo Motorsport drauf steht. Neben seinem Interesse für GT-Fahrzeuge - hier ist sein eigenes Magazin GT-place.com zu empfehlen - hat Jonas vorallem ein Fabel für den Breitensport wie die VLN oder NES500, die WEC oder Tourenwagensport wie die Supercars.
Kategorie: NewsTags:
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

Passende Beiträge zum Thema: