Der vom Team mcchip-dkr rund um Dany Kubasik eingesetzte Mercedes C300 #484 sollte beim Doppel-Wochenende der Nürburgring Langstrecken-Serie starten. Alexander Meixner und Bernhard Weber wollten an beiden Tagen auf Punkte-Jagd in der VT2 Klasse gehen. Doch, wie der Rennstall am Abend vermeldet, ist das Fahrzeug jedoch heute verunfallt und somit am 11. Juli 2020 beim zweiten Lauf nicht dabei.

Am Vorabend des 60. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen schreibt das Team:

mcchip-dkr Mercedes C300 #484 NLS 2020
Foto: mcchip-dkr Facebook

Nach einem unverschuldeten Unfall im Bereich Tiergarten heute im Freien Training, werden wir nicht am zweiten Lauf der Nürburgring Langstrecken-Serie teilnehmen können. Wir versuchen alles, um am Sonntag beim dritten Lauf dabei zu sein.

Dadurch gehen statt 19 noch 18 Fahrzeuge in der VT2 Klasse am Samstag an den Start. Am Sonntag den 12. Juli, beim 52. ADAC Barbarossapreis sind mit der #484 bisher 18 Teilnehmer gemeldet. Die VT2 Klasse gilt für diese Saison als diejenige aus der die Gesamtmeister gekürt werden können. Aktuell liegt das Fahrertrio von Manheller Racing mit Carsten Knechtges, Marcel Manheller und Janis Waldow in der Tabelle ganz oben. Manheller Racing gewann die Klasse beim Auftaktrennen und die Fahrer konnten sich 9,74 Punkte notieren.

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Lutz Rodrigues Do Nascimento wurde in den 70er Jahren vom Motorsport-Virus infiziert, sein Onkel war im Porsche-Werk Weissach tätig und nahm ihn damals schon mit zu den Rennfahrzeugen. Seit 2011 ist er regelmäßig am Nürburgring bei der VLN mit der Kamera vor Ort und konnte sich somit ein Netzwerk an Bekanntschaften zu Teams, Fahrern und der Streckensicherung knüpfen. Seit März 2017 ist Lutz Teil der LSR-Freun.de und gilt als unser Draht zu den Teams und Fahrern. Mit Fotos und Stories aus den engsten Kreisen sorgt er immer wieder für staunende Gesichter.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.