Der Einsatz bei der 2018er Ausgabe des ADAC-Zurich 24h Rennen am Nürburgring musste die Mannschaft rund um Ingo Oepen aus gesundheitlichen Gründen im Team leider absagen. Den Kopf stecken die Jungs deswegen aber nicht in den Sand.

Aus gesundheitlichen Gründen im Team musste Oepen Motorsport den Premierenlauf beim Vierundzwanziger in diesem Jahr am Nürburgring leider absagen. Aber Aufgeben ist nicht Ingo Oepens Devise.
„Wir planen für 2019 einen neuen Anlauf zum größten 24h-Rennen der Welt vor unserer Haustür.“ erklärt Ingo Oepen gegenüber LSR-Freun.de. „Dafür werden wir das kommende 6h-Rennen in der VLN nutzen, um ausreichende Tests machen zu können. Dazu haben wir bereits das Pilotenquartett für das kommende 24h-Rennen festgelegt und werden mit der Mannschaft an den Start gehen.“

Dabei setzt Oepen auf alte Bekannte und Vertraute. Thorsten Köppert ist 41 Jahre alt und kommt aus Inden. Erste Erfahrungen sammelte man gemeinsam in der RCN. Seit 2017 fährt Köppert mit in der VLN. Klaus Müller bringt die entsprechende Erfahrung mit ins Team. Bereits vierzehn mal saß der 68-jährige Trierer hinterm Steuer eines 24h-Rennwagens. Seit 2016 fährt Müller unter der Fahne von Oepen Motorsport in der VLN. Ebenfalls ein Bekannter bei Oepen Motorsport ist Sven Hoffmann (35 / Puhlheim). Als Partner steht er inzwischen seit zehn Jahren an der Seite von Ingo Oepen und leitet mit ihm gemeinsam die Geschicke des Rennstalls.

Auch Oepen ist bisher noch kein 24h-Rennen gefahren. Daher wird das ROWE 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen für das Pilotenquartett und das gesamte Team eine Generalprobe zum 24h-Rennen im kommenden Jahr. Starten will man mit dem BMW 325i E46 in der Klasse V4. „Besonders freue ich mich, dass in der V4 noch weitere BMW E46 fahren werden. Für uns wird das eine besondere Aufgabe.“

Das ROWE 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen findet am 18. August 2018 statt. Zwischen 08:30 Uhr und 10:00 Uhr haben die Teams die Möglichkeit ihre Startposition im Zeittraining fest zu legen, bevor man um 12:00 Uhr in das sechsstündige Rennen über die Nordschleife mit kurzangebundenen Grand-Prix-Kurs startet. Veranstalter des kommenden VLN-Laufes ist der MSC Ruhr-Blitz Bochum e.V. im ADAC.

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Michael Brückner ist seit Jahren begeisterter Motorsportfan und Fotograf. Außerdem sammelt er wissbegierig allerlei Informationen und arbeitet diese dann auf. Warum also nicht alles unter einen Hut bringen und der Welt zur Verfügung stellen. So entstand LSR-Freun.de. Neben der fotografischen und redaktionellen Arbeit kümmert sich Michael auch um die technischen Aspekte des Internetauftritts.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.