Der 4. VLN-Lauf endet für Hard Speed Motorsport nicht wie erwünscht.

Am vergangenen Samstag stand der 4. Saisonlauf der VLN an. Erneut am Start war Hard Speed Motorsport mit einem BMW 325i E90 für Maik Kraske/Andreas Roloff.

Bereits im Zeittraining lief man aufhorchen, der BMW umkreiste die Nürburgring-Nordschleife in 09:48.631. Maik Kraske fuhr die Zeit, die zum 5. Startplatz in der, mit 19 Wagen besetzten, V4-Klasse reichte. Dazu lag man nur ca. 5 Sekunden hinter der schnellsten Runde in der Klasse.

Beim Start saß Maik Kraske am Steuer des BMW. Bereits nach einer halben Runde funkte er: „ist ganz schön eng und hektisch hier“. Doch Kraske konnte sich in seinem BMW im auffälligen grün-orangenen-Design behaupten ind übergab das Auto nach einem Stint auf Rang 6 in der Klasse an Andreas Roloff.

Roloff kam schnell in seinen Rhytmus und spulte die 1. Runde problemlos ab. Und auch in seiner 2. Runde war alles gut, bis er in den Brünnchen kam. In einer unübersichtlichen Situation verlor er die Kontrolle über den BMW 325i E90 und schlug hart in die Leitplanke ein.

Hard Speed Motorsport Unfallschaden
Foto: Hard Speed Motorsport

Andreas Roloff konnte den BMW unverletzt verlassen, allerdings ist der BMW 325i E90 alles andere als unverletzt. Hard Speed Motorsport gibt alles, dass das Fahrzeug beim 6h-Rennen der VLN in ca. 6 Wochen wieder an den Start gehen wird.

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Als wandelndes Motorsportlexikon hat Jonas seine Nase überall drinstecken, wo Motorsport drauf steht. Neben seinem Interesse für GT-Fahrzeuge - hier ist sein eigenes Magazin GT-place.com zu empfehlen - hat Jonas vorallem ein Fabel für den Breitensport wie die VLN oder NES500, die WEC oder Tourenwagensport wie die Supercars.
Kategorie: NewsTags:
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

Passende Beiträge zum Thema: