JS Competion wird in der 2019er VLN-Saison mit einem neu aufgebauten Fahrzeug in der SP5-Klasse der VLN starten.

Die Mannschaft aus Düren hatte in der Winterpause viel zu tun. Das Team um Jonas Spölgen, welches sich auf Fahrzeuge aus dem Hause BMW spezialisiert hat, hat einen BMW E90 3.0 aufgebaut, welcher in der SP5-Klasse der VLN starten wird. Erste Tests mit dem Boliden sind noch vorm ersten Saisonrennen eingeplant.

Neben dem VLN-Programm wird das Team auch in der RCN starten. Auch dort wird man den neuen BMW E90 3.0 einsetzen, welcher in der RCN in der RS5-Klasse starten wird. Zusätzlich setzt man erneut einen BMW E36 325i ein. Zusätzlich sind Gaststarts in der DMV NES 500 geplant. Ebenso wurde vom Team über die Teilnahme am 24h Qualifikationsrennen 2019 nachgedacht, diese jedoch noch nicht bestätigt.

„Wir hoffen, dass wir an unsere Erfolge aus 2018 anknüpfen können und freuen uns auf den Start der Saison“, so Spölgen.

 

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Als wandelndes Motorsportlexikon hat Jonas seine Nase überall drinstecken, wo Motorsport drauf steht. Neben seinem Interesse für GT-Fahrzeuge - hier ist sein eigenes Magazin GT-place.com zu empfehlen - hat Jonas vorallem ein Fabel für den Breitensport wie die VLN oder NES500, die WEC oder Tourenwagensport wie die Supercars.
Kategorie: NewsTags:
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

Passende Beiträge zum Thema: