In den vergangenen Jahren war Lance David Arnold vorallem im Haribo-Mercedes und bei VOX als TV Moderator zu sehen. Nun schließt sich für den Duisburger der Kreis und er kehrt in die Porsche-Familie zurück, wo er 2005 die erste Motorsportluft schnupperte.

Die Vorbereitungen von Frikadelli Racing auf die Langstreckenmeisterschaft (VLN) und das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring laufen auf Hochtouren, jetzt steht eine wichtige Personalie fest: Lance David Arnold wird den Fahrerkader des privaten Porsche-Teams aus Barweiler in dieser Saison verstärken. Der 31-jährige Duisburger kennt die Nordschleife aus dem Effeff: Bereits sieben Mal konnte sich der Rennprofi und VOX-TV-Moderator als VLN-Laufsieger feiern lassen, an seinem großen Traum – den Gewinn des 24-Stunden-Eifelklassikers – schrammte er in den vergangenen Jahren mehrmals nur knapp vorbei. Die meisten dieser Erfolge fuhr Arnold auf einem GT3-Mercedes ein. Mit der Rückkehr in den Porsche 911 schließt sich für ihn so etwas wie ein Kreis.

„Toll, dass ich in der neuen Saison wieder in einem Neunelfer sitze – mit Porsche hat meine Karriere 2005 richtig Fahrt aufgenommen“, erklärt Lance David Arnold. „Ich kenne Klaus Abbelen schon lange und freue mich auf sein interessantes Projekt. Frikadelli Racing gehört ganz klar zu den Publikumslieblingen auf der Nordschleife. Gemeinsam haben wir uns ehrgeizige Ziele gesetzt – das passt gut zusammen, denn ich war auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Sicher will jeder in der VLN gewinnen und es wird nicht einfach, aber wir nehmen mehr als Podiumsplatzierungen ins Visier. Konkurrenz belebt eben das Geschäft…“

Wir beobachten Lance David schon seit langem und waren von seiner hohen Grundschnelligkeit und seiner professionellen Einstellung immer sehr beeindruckt“, betont Teamchef Klaus Abbelen. „Mit seinem ausgeprägten Siegeswillen passt er gut zu uns, denn wir haben in dieser Saison noch einiges vor – bei den Läufen zur Langstreckenmeisterschaft ebenso wie beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Aktuell sind wir noch dabei, alle Puzzlesteine an den richtigen Platz zu bringen, doch das Gesamtbild zeichnet sich bereits ab. Sobald die nächsten Eckpfeiler in Sachen Team und Fahrer feststehen, geben wir sie gerne bekannt.“

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Michael Brückner
Michael Brückner ist seit Jahren begeisterter Motorsportfan und Fotograf. Außerdem sammelt er wissbegierig allerlei Informationen und arbeitet diese dann auf. Warum also nicht alles unter einen Hut bringen und der Welt zur Verfügung stellen. So entstand LSR-Freun.de. Neben der fotografischen und redaktionellen Arbeit kümmert sich Michael auch um die technischen Aspekte des Internetauftritts.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.