Beim 6h-Rennen der VLN wird das TJ-Racing Team erneut an den Start gehen – man wird aber nicht die, mittlerweile schon legendären, Opel Calibra einsetzen.

Die Mannschaft rund um Tobias Jung wird erstmals in der Produktionswagenklasse, genauer gesagt der VT2, an den Start gehen. Dort wird man einen Opel Astra OPC an den Start bringen.

Tobias Jung wird selbst ins Lenkrad des Astra OPC greifen. Mit ihm gemeinsam werden François Wales und Daniel Jenichen die sechsstündige Renndistanz im schwarzen Opel bestreiten.

Der Opel Astra OPC ist Baujahr 2007 und ein ehemaliges Fahrzeug des Opel OPC Race Camp. Das Opel OPC Race Camp war vor ca. 10 Jahren ein Rennfahrercasting. So haben sich fast 20.000 Amateure beworben um mit Opel bei den 24h auf dem Nürburgring teilzunehmen. Manuel Reuter war für die Auswahl der Talente zuständig – der spätere ADAC GT Masters Pilot Alex Plenagl ist u.a. aus diesem Casting entsprungen.

„Eigentlich hatte ich Interesse an einem Cup Astra. Aber nach langem Überlegen, vielen Gesprächen habe ich mich aus Kostengründen dagegen entschieden. Die VT2 wächst und wird immer interessanter. So haben wir ein Auto für jedermann“, so Jung.

Und auch für die Fans des Opel Calibra hat Tobias Jung noch eine Nachricht: „Die Calibra bleiben, keine Angst“.

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Als wandelndes Motorsportlexikon hat Jonas seine Nase überall drinstecken, wo Motorsport drauf steht. Neben seinem Interesse für GT-Fahrzeuge - hier ist sein eigenes Magazin GT-place.com zu empfehlen - hat Jonas vorallem ein Fabel für den Breitensport wie die VLN oder NES500, die WEC oder Tourenwagensport wie die Supercars.
Kategorie: NewsTags:

Ein Kommentar zu “VLN 2018: TJ-Racing Team lässt Astra debütieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

Passende Beiträge zum Thema: