Die Klasse-SP3 entwickelte sich zu einem wahren Thriller im gestrigen VLN-Rennen.

Vom 3. Startplatz gingen Tim Schrick/Lucian Gavris gestern in die 64. ADAC Westfalenfahrt. Das Duo auf dem Subaru BRZ, welcher von Roots Racing eingesetzt und vorbereitet wird, kämpften sich innerhalb der 4 Stunden an die Spitze der Klasse und überquerten am Ende mit weniger als 10 Sekunden Vorsprung die Ziellinie.

Mit 9,967 Sekunden Vorsprung gewannen Tim Schrick/Lucian Gavris am Ende im BRZ. Der Toyota GT86 von Uwe Kleen und dem Japaner Yuichi Nakayama verlieren am Ende das Duell um den Sieg und müssen sich mit dem 2. Rang begnügen.

[AdsenseMBlinks]Das Podest wird komplettiert von einem weiteren Toyota GT86, welcher von Toyota Gazoo Racing eingesetzt wurde. Die drei Japaner Yuichi Nakayama (welcher auch den 2. Rang belegt), Kumi Sato sowie Yasuo Hirata fahren den kleinen japanischen Sportwagen auf dem letzten Platz des Podests in der SP3-Klasse der VLN.

 

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.