Die Fahrerbesetzung des Sorg Rennsport Porsche Cayman aus der Klasse V6 für die VLN-Saison 2018 steht fest.

Sorg Rennsport wird auch in diesem Jahr mit einem Porsche Cayman in der V6-Klasse der VLN starten. Die Fahrerbesetzung des Cayman der Wuppertaler Mannschaft wurde bekannt gegeben.

Am Steuer des Porsches werden sich Philipp Hagnauer (Hagi Racing) und Björn Simon abwechseln. Das Fahrzeug startet in der höchsten Produktionswagenklasse – der V6. Sowohl Philipp Hagnauer als auch Björn Simon sind schon länger mit dem Team der Sorg Brüder verbunden und fuhren mit der Mannschaft bereits in der VLN, der RCN sowie beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring (im Falle von Björn Simon).

[AdsenseMBlinks]Wir fragten Philipp Hagnauer mit welchen Zielen das Duo in die Saison starten wird: „Ich hatte auf dem Auto im 2017 bei VLN 8 einen Gaststart und dort haben wir direkt P2 in der Klasse geholt. Deshalb ist unser Ziel für 2018 klar: In der V6 wollen wir um das Podium fahren und ein weiteres Ziel muss der Sieg in den V-Klassen bzw. einmal da Oben auf dem Podest zu stehen sein. Wer das nicht als Ziel hat ist meiner Meinung nach kein richtiger Racer.“

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards

2 Kommentare zu “VLN 2018: Hagnauer und Simon im Sorg Cayman

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.