Versöhnlicher Saisonabschluss für Sharky-Racing: Beim Finale der VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring, dem 44. DMV Münsterlandpokal, kehrte der Rennstall aus Kaifenheim zum letzten Mal in diesem Jahr auf die legendäre Nürburgring-Nordschleife zurück. Im Volkswagen Golf GTI TCR, der in der SP3T an den Start ging, wechselten sich Jens Wulf, Stefan Lohn und Andre Benninghofen ab. Den Renault Clio Cup aus der H2-Klasse steuerten Achim Ewenz, Stefan Endres und Tommy Fortchantre.

Im morgendlichen Qualifying, das auf abtrocknender Strecke stattfand, erzielten die Fahrer beider Fahrzeuge, die unter der Bewerbung des MSC Sinzig e.V. an den Start gingen, eine gute Ausgangsposition für das anschließende Rennen. Beim Saisonfinale der VLN, das als „Schinkenrennen“ bekannt ist, da es für die Rennsieger neben dem Pokal auch einen original westfälischen Schinken zu gewinnen gibt, überzeugten sowohl Team als auch Fahrer mit soliden Rundenzeiten und einer fehlerfreien Leistung.

Am Ende durften sich alle Piloten über solide Ergebnisse freuen: Jens Wulf, Stefan Lohn und Andre Benninghofen landeten mit dem VW Golf GTI TCR auf dem vierten Rang in der SP3T und verpassten den Sprung auf das Podium nur denkbar knapp. Achim Ewenz, Stefan Endres und Tommy Fortchantre, die zum ersten Mal mit dem Renault Clio Cup in der VLN am Start warten, erreichten den fünften Platz in der Klasse H2.

Sharky Racing Renault Clio RS #619 VLN 9 2019
Foto: L. Rodrigues

„Hinter uns liegt eine erfolgreiche, spannende und lehrreiche Saison auf der Nordschleife“, zieht Sharky-Teamchef Frank Hess eine erfolgreiche Bilanz. „Zu den Höhepunkten gehört natürlich auch in diesem Jahr wieder der Start beim legendären 24h-Rennen, bei dem wir mit unserem Golf GTI TCR das bestplatzierte Fahrzeug aus dem Hause Volkswagen stellen konnten. Darüber hinaus konnten wir in der Rundstrecken-Challenge Nürburgring auch noch die Teamwertung in der Meisterschaft gewonnen. Vielen Dank an unsere Fahrer, alle Teammitglieder und Helfer sowie die starken Partner hinter unseren Projekten.“

Allerdings steht Sharky-Racing schon wieder in den Startlöchern, denn nach dem Rennen ist bekanntlich auch vor dem Rennen. „Im Januar 2020 planen wir eine Teilnahme am 6-Stunden-Rennen in Dubai, das im Rahmen des dortigen 24h-Rennens stattfinden“, verrät Hess. Dort möchte Sharky-Racing mit den beiden VW Golf GTI TCR teilnehmen und sucht kurzfristig noch Fahrer. „Interessierte Piloten können sich jederzeit bei uns melden. Wir freuen uns auf die neue Saison!“

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.