Der Veranstalter des FIA Formel 1 Grand Prix von Frankreich hat eingeräumt, dass die Ausgabe 2020 nach den Anweisungen der französischen Regierung nicht stattfinden kann. Die vollständige Erklärung findet ihr hier:

Der Große Preis von Frankreich der Formel 1 nimmt die Unmöglichkeit zur Kenntnis, seine Veranstaltung aufrechtzuerhalten. Im Anschluss an die Erklärungen des französischen Staatspräsidenten, Großveranstaltungen bis mindestens Mitte Juli zu verbieten, den Schengen-Raum bis auf weiteres geschlossen zu halten und die jüngsten Entscheidungen der französischen Regierung zur Bekämpfung der Ausbreitung des Covid-19-Virus bekannt zu geben, nimmt der GIP Grand Prix de France – Le Castellet die Unmöglichkeit zur Kenntnis, den Grand Prix de France der Formel 1 am 28. Juni 2020 aufrechtzuerhalten.

Die Gesundheit und Sicherheit seiner Zuschauer, Partner und aller an der Formel 1 Beteiligten ist eine Priorität. Der GIP Grand Prix de France – Le Castellet unterstützt die von der französischen Regierung getroffenen Entscheidungen. Der Grand Prix de France der Formel 1 dankt seinen Kunden, allen Verwaltern des GIP, dem Circuit Paul Ricard, allen Partnern und den Unternehmen, die an der Organisation dieses Ereignisses beteiligt sind.

Eric Boullier, Generaldirektor des GIP Grand Prix de France – Le Castellet: „Angesichts der Entwicklung der Situation im Zusammenhang mit der Verbreitung des Covid-19-Virus nimmt der Grand Prix de France die vom französischen Staat angekündigten Entscheidungen zur Kenntnis, die die Aufrechterhaltung unserer Veranstaltung unmöglich machen. Die Augen des GIP Grand Prix de France – Le Castellet richten sich bereits auf den Sommer 2021, um unseren Zuschauern ein noch nie dagewesenes Ereignis im Herzen der Région Sud zu bieten“.

Chase Carey, Chairman und Chief Executive Officer der Formel 1: „Wir standen in dieser sich entwickelnden Situation in engem Kontakt mit dem französischen Promoter und obwohl es für unsere Fans und die F1-Gemeinschaft enttäuschend ist, dass der Große Preis von Frankreich nicht stattfinden wird, unterstützen wir die Entscheidung der französischen Behörden in Frankreich voll und ganz und freuen uns darauf, bald wieder in Paul Ricard zu sein.

Für alle Inhaber von Eintrittskarten für den Grand Prix Frankreich 2020 werden die Rückerstattungsbedingungen demnächst auf der Website veröffentlicht. Der GIP Grand Prix de France – Le Castellet teilt die Enttäuschung der Zuschauer, die ihre Plätze für diese Ausgabe reserviert hatten, und setzt sich dafür ein, die Rückerstattung jedes Tickets und der damit verbundenen Dienstleistungen, die auf seiner Website zum Kauf angeboten werden (d.h. Camping, Shuttle, Parken), zu erleichtern.

Quelle: FIA.com

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.