Nun liegen die Karten auf dem Tisch: Nach Abschluss der Nennungsfrist steht fest, dass knapp über 100 Teams beim ADAC TOTAL 24h-Rennen (24. – 27. September) antreten werden. Der sportliche Wert des Langstreckenklassikers ist auch diesmal exzellent – auch wenn die Starterliste des vielleicht außergewöhnlichsten 24h-Rennens aller Zeiten auf der Nürburgring-Nordschleife gegenüber den Vorjahren verkleinert ist.

Starterfeld NLS 2020
Foto: L. Rodrigues

33 Teams gehen alleine in den siegfähigen Klassen (SP 9, SP-Pro, SP-X) an den Start, viele von ihnen besetzt von Werkspiloten und eingesetzt von Werks- und erstklassigen Kundensport-Teams. Als „Titelverteidiger“ geht Audi mit nahezu unveränderter Siegermannschaft von 2019 ins Rennen. Der R8 LMS GT3 mit der Startnummer #1 wird aber nicht nur von Markenkollegen herausgefordert, sondern auch von stark besetzten Teams von BMW, Mercedes-AMG und Porsche. Auch Ferrari und Lamborghini sind im Kreis der siegfähigen GT3-Boliden in der SP9 vertreten, darüber hinaus mischt der brandneue SCG004C der Scuderia Cameron Glickenhaus (Klasse SP-X) mit.

Download der Starterliste

Die Corona-Situation beschert dem 24h-Rennen bei seiner 48. Auflage im Vergleich zum Vorjahr eine verkleinerte Starterliste. Einige internationale Teilnehmer können ihren Start pandemiebedingt nicht realisieren, und auch eine Reihe von Privatiers musste auf den Start verzichten, weil sie die Corona-Folgen in ihren Unternehmen und Betrieben in den Fokus nehmen müssen, statt sich der vielleicht schönsten Nebenbeschäftigung der Welt zu widmen. Was die Organisatoren beim ADAC Nordrhein sonst wohl mit Kummer aufgenommen hätten, erweist sich in diesem Jahr durchaus als hilfreich: den 103 genannten Fahrzeugen steht somit ausreichend Fläche im Fahrerlager und in den Boxen zur Verfügung. Selbstverständlich sorgt ein umfangreiches Hygiene- und Infektionsschutzkonzept für die Sicherheit aller Beteiligten beim Rennen.

Quelle: 24h-Rennen.de

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.