TOYOTA GAZOO Racing hat beschlossen, nicht an der 48. Auflage des Langstreckenrennens 24 Stunden Nürburgring („24 Stunden Nürburgring“) teilzunehmen, das vom 24. bis 27. September 2020 stattfinden soll. Ursprünglich im Mai geplant, wurde das Rennen aufgrund des COVID-19 auf September verlegt.

Seit unserer ersten Teilnahme im Jahr 2007 ist TOYOTA GAZOO Racing 13 Jahre in Folge beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring angetreten, und dieses Rennen ist die Wurzel unserer Aktivitäten im Bestreben, „immer bessere Autos zu bauen“. Toyota-Mechaniker und -Ingenieure hatten die Absicht, an der diesjährigen Ausgabe der 24 Stunden des Nürburgrings mit einem selbst entworfenen Lexus LC-Rennwagen teilzunehmen, und trafen die notwendigen Vorbereitungen.

Die weltweite Verbreitung des COVID-19 hat jedoch zu Reisebeschränkungen geführt, und das TGR-Team hatte nicht genügend Möglichkeiten, Fahrversuche auf der Rennstrecke auf dem Nürburgring durchzuführen, was sich erheblich auf die Entwicklung des Rennwagens ausgewirkt hat.

In diesem Jahr plante das Team, einen neuen Motor und periphere Technologien im Lexus LC einzusetzen. Unter den gegenwärtigen Umständen und angesichts der hohen Anforderungen, die das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring an die Rennwagen stellt, wäre es für das Team und den Rennwagen jedoch schwieriger gewesen, das 24-Stunden-Rennen auf sichere Weise zu absolvieren. Aus diesen Gründen hat sich TOYOTA GAZOO Racing entschieden, nicht am diesjährigen 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring teilzunehmen. Wir entschuldigen uns bei unseren Fans, die uns immer unterstützen und die auf das diesjährige 24-Stunden-Rennen gewartet haben, bitten aber um Verständnis für unsere Entscheidung.

Nichtsdestotrotz ist das 24-Stunden-Rennen am Nürburgring nach wie vor die Wurzel der Aktivitäten von TOYOTA GAZOO Racing, und seine Bedeutung für unsere Organisation bleibt unverändert. Wir sind daher entschlossen, die Teilnahme am Rennen im nächsten Jahr wieder aufzunehmen. Durch unsere Entscheidung, in diesem Jahr nicht teilzunehmen, haben wir Zeit gewonnen, die wir effektiv nutzen wollen, indem wir frühzeitig mit den Vorbereitungen für das Rennen im nächsten Jahr beginnen. Wir wollen alles dafür tun, dass wir mit einem noch stärkeren Team und Auto für das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring im Juni 2021 antreten und die Erwartungen unserer Fans erfüllen. Wir wissen Ihre anhaltende Unterstützung sehr zu schätzen.

Akio Toyota, Präsident und stellvertretender Direktor des Automobilkonzerns Toyota: „Neulich schickte mir ein Freund, der in Nürburg lebt, ein Foto der „Nürburger Kirschblüten“ – schöne Blumen, die in diesem Jahr wieder blühten. In den vergangenen 13 Jahren haben das Team und ich jedes Jahr für Sicherheit gebetet und versprochen, vor dem Rennen immer bessere Autos vor diesen Kirschblüten zu bauen. Dies ist uns in diesem Jahr nicht möglich, und meine Enttäuschung ist immens. Selbst unter diesen widrigen Umständen und obwohl ich weit weg in Japan bin, habe ich beim Betrachten des Fotos noch einmal versprochen, weiterhin immer bessere Autos zu bauen.

Wir haben uns entschieden, in diesem Jahr nicht am Rennen teilzunehmen. Zusammen mit all unseren Mechanikern, Ingenieuren, Berufskraftfahrern, Zulieferern, Sponsoren und Partnern werden wir uns jedoch weiterhin den Herausforderungen stellen, immer bessere Autos zu bauen. Ich hoffe, dass alle unsere Fans weiterhin auf unsere Aktivitäten achten und uns weiterhin ihre enorme Unterstützung zukommen lassen.“

Quelle: toyotagazooracing.com

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Presse Service
Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.