Wenn am kommenden Samstag 67 Fahrzeuge in das 24h-Rennen in Spa-Francorchamps starten, wird auch das KÜS Team75 Bernhard wieder zu Tage sein. Nach dem Premiereneinsatz 2017 werden die beiden ehemaligen Le-Mans-Gesamtsieger Timo Bernhard und Earl Bamber sowie Le-Mans-Klassensieger Laurens Vanthoor in das Lenkrad des 911er GT3 greifen.

Bereits zum zweiten Mal wird sich das Team in diesem Jahr der Herausforderung in den Ardennen stellen. Gemeldet ist das 500 PS starke Fahrzeug mit der genannten Besatzung in der Pro-Kategorie. Als eines von vier Fahrzeugen aus der Sportwagenschmiede in Weissach, wird das KÜS Team75 Bernhard gegen starke Konkurrenz antreten. Bereits im vergangenen Jahr konnte sich Lokalmathador Laurens Vanthoor ein Bild vom Rennverlauf im Neunelfer machen. Im vergangenen Jahr konnte Vanthoor auf Anhieb einen vierten Platz im Bernhard-Porsche einfahren. Bernhard dagegen wird zum ersten Mal die Ardennenrundbahn im Rahmen des 24h-Rennens in Spa als Pilot im eigenen Fahrzeug unter die Räder nehmen. Mit Ehrgeiz und Zuversicht, aber auch viel Respekt will man die Aufgabe in diesem Jahr erneut meistern.

Timo Bernhard (DE): „Genau wie Le Mans, der Nürburgring und Daytona hat Spa eine unvergleichliche Charakteristik. Ein guter Mix aus Aggressivität und Risiko ist hier wichtig: Um gewinnen zu können, müssen wir eine extrem hohe Pace gehen, dürfen aber trotzdem keine Fehler machen. Nachdem ich im vergangenen Jahr als Teamchef dabei war, freue ich mich, gemeinsam mit Laurens und Earl nun wieder selbst zu fahren. Es macht mich stolz, mit dieser hochklassigen Crew für mein eigenes Team anzutreten.“

Earl Bamber (NZ): „Ich freue mich, wieder für Timos Mannschaft zu fahren, bei der ich meine Karriere in Europa im Porsche Carrera Cup Deutschland begonnen habe. Jetzt ist er Fahrer und zusammen mit Laurens sollten wir ein starkes Trio abgeben. Der Testtag zum Rennen verlief vielversprechend, weshalb ich hoffe, dass wir es auf das Podium schaffen.“

Laurens Vanthoor (BE): „Durch meinen Gesamtsieg 2014 habe ich natürlich beste Erinnerungen an Spa. Im vergangenen Jahr bin ich mit Kévin Estre und Michael Christensen im Porsche von Timo Bernhard gestartet. Wir wurden Vierte. Am Anfang des Rennens mussten wir eine Strafe hinnehmen, konnten die verlorene Zeit über die Distanz aber wieder reinfahren. Insofern sollten wir um den Sieg kämpfen können, wenn wir keine Fehler machen.“

Teammanager Klaus Graf: „Die Testfahrten Anfang Juli sind für uns sehr gut verlaufen und wir sind mit der Vorbereitung zum 24-Stunden-Rennen in Spa bis jetzt sehr zufrieden. Alle drei Fahrer hatten Gelegenheit, sich mit den Gegebenheiten vertraut zu machen und sich auf den Porsche 911 GT3 R in Spa einzustellen. Eine lange und anstrengende Woche steht allen Beteiligten im KÜS Team75 Bernhard bevor. Der Wettbewerb wird extrem hart sein, doch auch in diesem Jahr wollen wir wieder vorne mitmischen. Ein Dankeschön gilt allen Partnern und Sponsoren, die es uns ermöglichen, bei der 70. Auflage der 24 Stunden von Spa und zum Jubiläum ‚70 Jahre Porsche Sportwagen‘ an den Start zu gehen.“

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Michael Brückner ist seit Jahren begeisterter Motorsportfan und Fotograf. Außerdem sammelt er wissbegierig allerlei Informationen und arbeitet diese dann auf. Warum also nicht alles unter einen Hut bringen und der Welt zur Verfügung stellen. So entstand LSR-Freun.de. Neben der fotografischen und redaktionellen Arbeit kümmert sich Michael auch um die technischen Aspekte des Internetauftritts.
Kategorie: NewsTags:
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

Passende Beiträge zum Thema: