Zur Halbzeit des 24h-Rennens in Spa führt der Walkenhorst-Motorsport BMW #34 das Feld an vor dem Mercedes-AMG GT3 #4 des Team Black Falcon. Kurz vor der 11-Stunden-Marke wurde das Rennen nach einem Zwischenfall mit dem # 666 Attempto Racing Lamborghini und dem # 31 Team Parker Racing Bentley mit roter flagge unterbrochen.

Einige der Favoriten hatten im zweiten Quartal des Rennens mit Problemen zu kämpfen. Darunter, unter anderem der Bentley #8 mit Problemen an der Lenkung, der Rowe Racing BMW #98 mit Problemen an der Lichtmaschine oder R-Motorsport Aston Martin #62 mit einen Brems-Wechsel.

___STEADY_PAYWALL___

Kurz nach ein Uhr am Sonntagmorgen verendete der Emil Frey Lexus #114 nach einem schweren Einschlag in der Eau Rouge, mit Stéphane Ortelli am Steuer. Der monegassische Fahrer wurde zur medizinischen Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

Nach knapp elf Stunden verunfallten der 666er Attempto Lamborghini und der 31er Team Parker Racing Bentley ebenfalls in der Eau Rouge und kamen in der Raidillon-Kurve erst zum Stehen. Um den medizinischen Hilfskräften und den Streckenposten die Möglichkeit zu geben, sich dem Vorfall zu widmen, wurde das Rennen mit einer roten Flagge unterbrochen. Die Fahrer Jürgen Krebs und Andy Meyrick waren bewusstlos, als sie aus dem Auto geborgen und ins medizinische Zentrum gebracht wurden. Nach einer reichlichen Stunde wurde das Rennen wieder freigegeben. Kurz nach Fünf Uhr wechselte die Ampel nach einigen Runden hinter dem Safety-Car auf grün.

Im Silvercup duellierten sich der Lamborghini #12 von Ombra Racing und der 78er Barwell Motorsport Lamborghini, während die Führung im Pro-Am Cup immer noch fest in den Händen des #42 Strakka Racing Teams liegt. Der Barwell Motorsport Lamborghini #77 führte weiterhin den Am Cup, während der #188 Garage59 McLaren, Klassensieger der letzten beiden Runden des Endurance Cup der Blancpain GT Series, hatte sich auf den zweiten Platz zurückfiel. Aufgrund von technischen Problemen mit dem SpeedLover-Porsche blieb die Führung der Gruppe National in den Händen des GDL Racing Lamborghini.

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Michael Brückner ist seit Jahren begeisterter Motorsportfan und Fotograf. Außerdem sammelt er wissbegierig allerlei Informationen und arbeitet diese dann auf. Warum also nicht alles unter einen Hut bringen und der Welt zur Verfügung stellen. So entstand LSR-Freun.de. Neben der fotografischen und redaktionellen Arbeit kümmert sich Michael auch um die technischen Aspekte des Internetauftritts.
Kategorie: NewsTags:
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

Passende Beiträge zum Thema: