Das 50. ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring vom 26. bis 29. Mai 2022 soll eine besondere Jubiläumsveranstaltung werden. Spätestens wenn es auf Weihnachten zugeht, gehen bei den Machern der ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring täglich Anfragen ein: „Wo sind Tickets zu bekommen?“, fragen die einen, „Was kostet das Campen?“, die anderen – und allen gemeinsam ist der Wunsch, dass pünktlich zum Fest die Eintrittskarten unterm Tannenbaum liegen.

Ausgerechnet für die 50. Auflage muss es der organisierenden ADAC Nordrhein diesmal besonders spannend machen – oder besser gesagt: die Fans auf eine echte Geduldsprobe stellen. Der Ticketvorverkauf für das Jubiläumsrennen wird ausnahmsweise erst im Januar beginnen. Grund ist die nach wie vor dynamische und schlecht abzuschätzende Pandemielage.

Startaufstellung N24h 2021
Foto: L. Rodrigues

„Wir hoffen sehr, dass wir das große 24h-Jubiläum im Jahr 2022 gemeinsam mit vielen, vielen Fans rund um die Nordschleife feiern werden“, sagt Rennleiter Walter Hornung. Er muss dennoch um Verständnis für die Hintergründe werben. Corona hat die Organisatoren nun zwei Jahre lang begleitet und die Vorbereitungen immer wieder durcheinandergeworfen. Nun soll der Vorverkauf erst dann begonnen werden, wenn zuverlässig feststeht, für welche Bereiche Tickets verkauft werden können. Ziel ist es, auch hier wieder zur Normalität zurückzukehren und weitestgehend alle Bereiche für die Besucher zugänglich zu machen.

Rennleiter Walter Hornung ADAC TOTAL 24h Rennen
Foto: Gruppe C Photography

„Das aufwändigste und unangenehmste für alle Beteiligten wäre, wenn wir vorschnell in den Vorverkauf gingen und dann feststellen würden, dass wir die Tickets aufgrund sich gegebenenfalls ändernder Leistungsbestandteile noch einmal Rückabwickeln müssen. Auch wenn wir wirklich optimistisch sind, können wir einfach noch nicht abschätzen, wie die Lage nach diesem Winter sein wird und müssen deshalb noch um einige Wochen Geduld bitten“, so Hornung.

Quelle: 24h-Rennen.de

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.