Bei der alljährlichen Preisverleihung des finnischen Motorsportbundes AKK Motorsport wurde das Team Rosberg für den Meisterschaftstitel der DTM Teamwertung 2019 geehrt und nahm vor Ort die Auszeichnung entgegen.

Der AKK Motorsportbund gehört zur Fédération Internationale de l’Automobile (FIA) und zeichnet zu Beginn jedes Jahres die besten Fahrer und Fahrerinnen sowie Rennteams Finnlands aus. Zu den 1200 geladenen Gästen zählte auch das Team Rosberg, das von Keke Rosberg gegründet wurde und damit ebenfalls finnische Wurzeln aufweist. Kimmo Liimatainen, sportlicher Leiter Team Rosberg und ebenfalls finnischer Landsmann, reiste am 11. Januar nach Lahti (Finnland), um den Preis entgegenzunehmen. Während unter anderem Valtteri Bottas als „finnischer Motorsportler des Jahres“ ausgezeichnet wurde, bekam auch Kimmo Liimatainen einen Preis überreicht: Das Team Rosberg wurde für die sportliche Leistung und den DTM Teammeisterschaftstitel geehrt. Freudig nahm Liimatainen die Auszeichnung im Namen des Teams entgegen.

Das Team bedankt sich für diese Wertschätzung und beglückwünscht AKK Motorsport zu einer gelungenen Veranstaltung.

Quelle: Pressemitteilung Team Rosberg

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.