Das ADAC GT Masters geht mit noch mehr Markenvielfalt in die Saison 2020: Insgesamt starten in diesem Jahr Supersportwagen von acht Marken in der Serie. Welche die achte Marke sein wird, zeigt „PS on Air – Der Ravenol ADAC GT Masters-Talk“ mit Patrick Simon exklusiv in der Sendung am kommenden Sonntag, 21. Juni um 13.00 Uhr. Der ADAC GT Masters-Webtalk ist wie gewohnt online im Livestream auf youtube.com/adac, dem Facebook-Kanal des ADAC GT Masters sowie unter adac.de/motorsport zu sehen.

Neben dem spannenden Neuzugang im Starterfeld des ADAC GT Masters zählen mit dem Toksport-WRT-Duo Maro Engel und Luca Stolz auch zwei Titelfavoriten zu den Talkgästen von Patrick Simon. Nach zwei beeindruckenden Gaststarts im vergangenen Jahr treten Engel und Stolz im Mercedes-AMG GT3, der am Sonntag im PS on Air-Studio parken wird, in diesem Jahr erstmals bei allen Saisonrennen des ADAC GT Masters an.

Alesia Kreutzpointner, Iris Dorr und Jacqueline Kreutzpointner
Foto: MRS / ADAC GT4 Germany

Eine waschechte Premiere gibt es außerdem in diesem Jahr in der ADAC GT4 Germany: Mit Alesia und Jacqueline Kreuzpointner gehen erstmals Zwillingsschwester gemeinsam an den Start. Bei PS on Air sprechen die Zwillinge über ihr Debüt in der ADAC GT4 Germany im BMW M4 GT4 von MRS GT-Racing.

In gleich zwei Serien startet T3 Motorsport in diesem Jahr. Die Mannschaft aus Sachsen ist sowohl im ADAC GT Masters als auch in der ADAC GT4 Germany mit einem Audi unterwegs. Für das ADAC GT Masters verspricht das Team ein revolutionäres Design des Audi R8 LMS, das bei „PS on Air – Der Ravenol ADAC GT Masters-Talk“ erstmals zu sehen sein wird. Zu den Talkgästen am Sonntag gehören darüber hinaus auch ADAC Stiftung Sport-Förderpilot Hugo Sasse und Dominique Schaak, die für T3 Motorsport im Audi R8 LMS GT4 in der ADAC GT4 Germany antreten werden.

Patrick Simon und Indy Dontje
Foto: ADAC GT Masters / Gruppe C Photography

PS on Air – Der Ravenol ADAC GT Masters-Talk ist am Sonntag 21. Juni ab 13.00 Uhr live auf YouTube auf Sendung.

Quelle: ADAC GT-Masters

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.