Im Jahr 2020 startet der Chevrolet Camaro in der Supercars-Meisterschaft, zumindest wenn es nach den Plänen von Walkinshaw Andretti United geht.

Der Mitbesitzer der Mannschaft Ryan Walkinshaw bestätigte in Bathurst erneut, dass es das Ziel von Walkinshaw Andretti United ist, im Jahr 2020 mit dem Chevrolet Camaro an den Start zu gehen. Somit würden sich dann zwei der legendärsten Muscle Cars auf den Rennstrecken Amerikas treffen: Der Chevrolet Camaro und der Ford Mustang, welcher ab 2019 an den Start gehen wird (hier ein erstes Teaserbild).

Walkinshaw bestätigt, dass man mittlerweile in der 2. Phase des Projekts ist. Man analysiert den Camaro derzeit via CFD.

Walkinshaw Andretti United hat an diesem Wochenende in Bathurst auch einen Camaro-Straßenwagen im Mobil 1 Boost Mobile Racing-Design, mit dem auch die Holden Commodores des Teams fahren, ausgestellt.

 

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Als wandelndes Motorsportlexikon hat Jonas seine Nase überall drinstecken, wo Motorsport drauf steht. Neben seinem Interesse für GT-Fahrzeuge - hier ist sein eigenes Magazin GT-place.com zu empfehlen - hat Jonas vorallem ein Fabel für den Breitensport wie die VLN oder NES500, die WEC oder Tourenwagensport wie die Supercars.
Kategorie: NewsTags:
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.