Schock für die Supercars, Nissan beendet nach der Saison 2018 das werksseitige Engagement in der Serie.

Nachdem sich zuletzt Ford zu einem Werksprogramm in der Serie entschieden hat, gibt es nun schlechte Nachrichten für die Supercars. Nach der Saison 2018 beendet Nissan das Werksprogramm in der australischen Rennserie.

Im Februar 2012 gab man bekannt, dass man in die Rennserie zurückkehren wird. Kelly Racing wurde das Einsatzteam und half bei der Entwicklung der Nissan Altima mit.

Supercars CEO Sean Seamer: „Nissan war ein toller Partner von Kelly Racing und wir danken ihnen für ihr Engagement in den vergangenen fünf Jahren. Die Prioritäten von Sponsoren verändern und entwickeln sich weiter und wir hoffen in Zukunft Nissan wieder in der Serie begrüßen zu dürfen.“

Doch obwohl Nissan das Werksengagement in der Rennserie beenden wird, werden auch 2019 die Nissan Altima an den Start gehen. Kelly Racing hat sich entschlossen ohne die Werksunterstützung weiterhin die Altima einzusetzen. Derzeit setzt das Team aus Braeside in der sechsten Saison auf das Fahrzeug und kennt aus dem EffEff, da man den Boliden selbst mitentwickelt hat.

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Als wandelndes Motorsportlexikon hat Jonas seine Nase überall drinstecken, wo Motorsport drauf steht. Neben seinem Interesse für GT-Fahrzeuge - hier ist sein eigenes Magazin GT-place.com zu empfehlen - hat Jonas vorallem ein Fabel für den Breitensport wie die VLN oder NES500, die WEC oder Tourenwagensport wie die Supercars.
Kategorie: NewsTags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

Passende Beiträge zum Thema: