Nur sechs Wochen nach seinem Rücktritt als Vollzeitrennfahrer gibt das Red Bull Holden Racing Team den erneuten Start von Craig Lowndes in einem Supercar in der kommenden Saison bekannt.

Der 44-Jährige wird am 6. Januar im Dalby Aerodrome in Queensland in den Farben des Red Bull Holden Racing Teams an den Start gehen. Lowndes, der Ende dieses Jahres seinen Rücktritt aus dem Vollzeitrennzirkus bekanntgab, kehrt zum PIRTEK Enduro Cup als Co-Pilot zurück.

Obwohl noch nicht bestätigt werden kann mit wem er gemeinsam fahren wird, erwartet man, dass Lowndes sich mit Jamie Whincup zusammentut.

Lowndes fährt seit 21 Jahren Fulltime in den Supercars und fuhr bislang 650 Rennen in der Serie, von denen er 106 gewinnen konnte. In den Jahren 1996, 1998 und 1999 wurde er Meister in der australischen Topserie. Dazu wurde er sechsmal Vizemeister in den Supercars. Craig Lowndes konnte das Bathurst 1000 insgesamt sieben Mal gewinnen und fuhr beim wichtigsten Rennen Australiens vierzehn mal auf das Podest.

Zuletzt gewann Lowndes 2018 das Bathurst 1000 mit Autobarn Lowndes Racing, welches von Triple Eight Race Engineering betreut wird. Auch das Red Bull Holden Racing Team wird von Triple Eight Race Engineering betreut.

Ab 2019 sollte Lowndes zum Übertragungsteam der Serie gehören und eventuell bei den Endurance-Rennen der Serie als Co-Pilot an den Start gehen. Zudem will sich Lowndes nun einen seiner Jugendträume erfüllen: Bei den 24h Le Mans zu starten.

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Michael Brückner ist seit Jahren begeisterter Motorsportfan und Fotograf. Außerdem sammelt er wissbegierig allerlei Informationen und arbeitet diese dann auf. Warum also nicht alles unter einen Hut bringen und der Welt zur Verfügung stellen. So entstand LSR-Freun.de. Neben der fotografischen und redaktionellen Arbeit kümmert sich Michael auch um die technischen Aspekte des Internetauftritts.
Kategorie: NewsTags:
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

Passende Beiträge zum Thema: