Anton De Pasquale wird 2018 für Erebus in den Supercars an den Start gehen.

Anton De Pasquale steigt 2018 in die Supercars ein. Der Youngster wird für Erebus einen Holden Commodore steuern und Teamkollege von David Reynolds werden, welcher das Bathurst 1000 in diesem Jahr gewinnen konnte. Im Team der exzentrischen Teamchefin Betty Klimenko ersetzt er Dale Wood, welcher nach 2017 keine komplette Saison mehr in der Serie fahren möchte.

Im August testete er im Rahmen einer Nachwuchssichtung für das Team in Winton und hinterließ einen bleibenden Eindruck. Das Team von Betty Klimenko und Teammanager Barry Ryan rüstete den erfolgsversprechenden Youngster mit einem Vertrag aus, der über mehrere Jahre läuft. Anton De Pasquale soll zuerst von seinem erfahrenen und schnellen Teamkollegen lernen, ehe er danach dann selbst die Spitze angreifen soll.

„Es ist ein Traum der wahr wird und ich bin sehr glücklich diese Chance zu kriegen und werde sie mit beiden Händen greifen“, so der Supercarsaufsteiger. „Ich freue mich sehr mehrere Jahre Vertrag bei Erebus zu haben. Meinen ersten Test mit dem Team bei der Nachwuchssichtung genoss ich und wir haben gemeinsam viel Potenzial. Da ich bereits mit dem Team arbeitete, werde ich nicht blind in die Zusammenarbeit starten und weiß wer, wer ist.“

De Pasquale fährt seit letztem Jahr in der Dunlop Super2 Series – der Rahmenserie der Supercars, welche mit ausrangierten Autos der Topserie fährt. In seinem Debütjahr wurde er 11. der Gesamtwertung. In diesem Jahr steigerte der Youngster aus Werribee South im Bundesstaat Victoria seine Leistung deutlich. Er konnte in Phillip Island und im Sydney Motorsports Park bislang je einen Sieg einfahren. Ein Rennwochenende vor Saisonende liegt er auf dem 4. Rang in der Gesamtwertung.

Der deutsche Motorsportfan mag De Pasquale möglicherweise noch aus seiner Zeit in der Formel Renault in Europa kennen. 2014 wurde er überlegen Meister in der Formel Renault 1.6 NEC, welche in den Benelux-Ländern und auf dem Nürburgring ausgefahren wurde. 2015 wurde er im Formel Renault 2.0 Eurocup, wo er sich deutlich schwerer tat und einige Rennwochenende vor Schluss sein Cockpit verlor.

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.