Der Moment auf den Supercarsfans seit April gewartet haben ist gekommen – Ford hat den neuen Mustang präsentiert!

Bei der ersten Ausfahrt heute auf dem Queensland Raceway präsentierte der Hersteller das Fahrzeug. Es ist das erste Coupé in der Geschichte der Supercars. Der Mustang ersetzt den Ford Falcon, welcher in der jetzigen Form seit 2015 im Einsatz ist. In Zusammenarbeit mit Ford Performance entwickelten das DJR Team Penske und Tickford Racing den Boliden.

Ford Mustang Supercars 2019
Foro: Supercars

Am Steuer des Boliden auf dem Queensland Raceway nahm Supercars-Tabellenführer Scott McLaughlin Platz. Sein DJR Team Penske Teamkollege Fabian Coulthard war ebenfalls vor Ort.

Im Jahr 2019 wird das Fahrzeug vom DJR Team Penske, Tickford Racing und dessen Kundenteam 23Red Racing eingesetzt.

Ford Mustang Supercars 2019
Foro: Supercars

Um die Regeln der Serie zu entsprechen, hat das Chassis nicht mehr viel mit dem Serienfahrzeug zu tun. Um den geforderten Mindestradstand zu erreichen, wurde das Fahrzeug im Bereich der Türen verlängert. Und um den vorgeschriebenen Sicherheitskäfig einbauen zu können, ist die Dachlinie höher als beim Straßenfahrzeug.

Auf der Motorhaube sind zwei Luftauslässe angedeutet. Um den Regeln der Serie zu entsprechen, dürfen diese aber nicht geöffnet werden. Unter den Frontscheiwerfern sind kleine Lufteinlässe angedeutet, doch auch diese sind geschlossen.

Der Mustang folgt dem Trend der großen, ausladenen Heckflügel in den Supercars. Auffällig ist, dass die Entplatten am Mustang, wie beim Ford Falcon, gerade sind, während sie am Holden Commodore geschwungen sind. Dazu hat man eine niedrige Sektion, welche über die komplette Länge des Hecks am Fahrzeug langgezogen wird.

 

 

 

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Als wandelndes Motorsportlexikon hat Jonas seine Nase überall drinstecken, wo Motorsport drauf steht. Neben seinem Interesse für GT-Fahrzeuge - hier ist sein eigenes Magazin GT-place.com zu empfehlen - hat Jonas vorallem ein Fabel für den Breitensport wie die VLN oder NES500, die WEC oder Tourenwagensport wie die Supercars.
Kategorie: NewsTags:
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

Passende Beiträge zum Thema: