Matt Stone Racing wechselt zum nächsten Supercars-Rennwochenende zu Holden.

Markenwechsel bei Matt Stone Racing – zum kommenden Supercars-Rennwochenende wechselt die Mannschaft von Matt Stone von Ford zu Holden. Die restliche 2018er Saison wird man einen der älteren Commodore der Baureihe VF einsetzen, während man dann ab 2019 den ZB Commodore einsetzen wird.

Todd Hazelwood bleibt weiterhin der Pilot bei Matt Stone Racing. Der amtierende Meister in der Super2 Series hat bislang eine schwierige Saison und liegt auf dem 26. Rang in der Gesamtwertung – sein bestes Ergebnis ist ein 18. Platz in Melbourne im Rahmen der Formel 1.

Das Holden-Werks- und Entwicklungsteam Triple Eight bietet dem Team rund um Matt Stone bis Ende 2019 technische Unterstützung und Support. So wird man zur kommenden Saison einen neuaufgebauten ZB Commodore bekommen.

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.