Gänsehaut in Bathurst – Craig Lowndes und Steven Richards gewinnen das Bathurst 1000.

In seiner letzten kompletten Saison gewinnt Craig Lowndes das legendäre Bathurst1000 und sorgt somit für Gänsehautstimmung am heiligen Berg in Australien. Gemeinsam mit seinem Partner Steven Richards gewinnt Lowndes nach etwas über sechs Rennstunden in seinem, von Triple Eight eingesetzten, Autobarn Lowndes Racing Holden Commodore. Für Steven Richards ist es der fünfte Sieg beim Bathurst1000, für Lowndes gar der siebte. Dazu konnte Craig Lowndes noch zweimal die 12h Bathurst gewinnen.

Rang 2 geht an den Walkinshaw Andretti United Holden Commodore von Scott Pye und Warren Luff. Für Pye und Walkinshaw Andretti United war es eine Rückkehr aus einer kleinen Kriese.

Das Podest komplettieren Scott McLaughlin und Alexandré Premat im DJR Team Penske Ford Falcon.

Drama gab es um David Reynolds. Der Polesetter war, mit seinem Partner Luke Youlden, auf Siegkurs, doch Reynolds erlitt in der Schlussphase Krämpfe und musste das Steuer seines Holden Commodores von Erebus unplanmäßig an seinen Partner Youlden abgeben. Am Ende wurden Reynolds und Youlden enttäuschte 13.

Drama hatte auch Rekordmeister Jamie Whincup in seinem Red Bull Holden Racing Team Commodore. Nach ca. 60 Runden verlor er auf der Start-Ziel-Geraden ein Vorderrad. Whincup konnte sich an die Box zurückschleppen und konnte auch das Rennen fortsetzen. Am Ende wurde er, mit seinem Partner Paul Dumbrell, 10.

Ergebnis (Top 10):

Craig Lowndes/Steven Richards
Foto: Supercars

1. Craig Lowndes/Steven Richards – Autobarn Lowndes Racing – Holden Commodore
2. Scott Pye/Warren Luff – Walkinshaw Andretti United – Holden Commodore
3. Scott McLaughlin/Alexandré Premat – DJR Team Penske – Ford Falcon
4. Chaz Mostert/James Moffat – Tickford Racing – Ford Falcon
5. Shane van Gisbergen/Earl Bamber – Red Bull Holden Racing Team – Holden Commodore
6. Garth Tander/Chris Pither – Garry Rogers Motorsport – Holden Commodore
7. Nick Percat/Macauley Jones – Brad Jones Racing – Holden Commodore
8. James Golding/Richard Muscat – Garry Rogers Motorsport – Holden Commodore
9. Fabian Coulthard/Tony D´Alberto – DJR Team Penske – Ford Falcon
10. Jamie Whincup/Paul Dumbrell – Red Bull Holden Racing Team – Holden Commodore

 

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Als wandelndes Motorsportlexikon hat Jonas seine Nase überall drinstecken, wo Motorsport drauf steht. Neben seinem Interesse für GT-Fahrzeuge - hier ist sein eigenes Magazin GT-place.com zu empfehlen - hat Jonas vorallem ein Fabel für den Breitensport wie die VLN oder NES500, die WEC oder Tourenwagensport wie die Supercars.
Kategorie: NewsTags:
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

Passende Beiträge zum Thema: