Triple Eight hat auf dem Queensland Raceway zwei Nachwuchsfahrer getestet.

Triple Eight hat auf dem Queensland Raceway einen Evaluation Day organisiert. Kurt Kostecki und Jordan Taylor durften daraufhin den neuen ZB Commodore testen.

Der neue Holden Commodore wurde erstmals in diesem Jahr getestet. Es war auch die erste Ausfahrt des Wagens im neuen Design, welches am letzten Freitag präsentiert wurde.

Kurt Kostecki fährt normalerweise für Kostecki Brothers Racing in der Dunlop Super2 Series. Dazu arbeitet der 19-jährige für Triple Eight als Mechaniker. Es war nicht seine erste Fahrt im ZB Commodore, denn er fuhr schon mehrere Tests in dem Boliden.

Der 26-jährige Jordan Taylor ist GM-Werksfahrer in der amerikanischen Langstreckenszene, für ihn war es der erste Test in einem Supercar. Im vergangenen Jahr wurde er im Cadillac Meister in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship und gewann die 24h Daytona. Dazu gewann er 2015 in einer Corvette die GTE-PRO-Klasse bei den 24h Le Mans. Taylor unterstrich bereits mehrfach, dass er eines Tages im Pirtek Endurance Cup an den Start gehen möchte.

 

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.