Beim zweiten Lauf der RCN Rundstrecken-Challenge Nürburgring konnte Dr. Dr. Stein Tveten den ersten Saisonsieg in der stark besetzten und hart umkämpften Klasse V4 der Serien-Tourenwagen bis 2.500 ccm einfahren. „Wir wussten schon im Vorhinein, dass es wieder ein enges Rennen werden würde“, so Tveten, „aber so ist der Sieg natürlich auch sportlich besonders wertvoll!“

Vom Start an gab es einen spannenden Dreikampf um den Klassensieg. Die amtierenden Meister und Sieger des ersten Laufs, Meurer/Totz, die französische Paarung Laparra/Boutonnet sowie Tveten – alle auf BMW 325i E90 – umrundeten die legendäre Nordschleife im Abstand weniger Sekunden. Kurz vor dem Tankstopp zur Halbzeit schien dann eine Vorentscheidung zu Gunsten von Carsten Meurer gefallen zu sein, verlor er doch in einer Gelbphase weniger Zeit und konnte mit 18 Sekunden Vorsprung auf Kevin Totz übergeben. Im zweiten Abschnitt konnte die französische Paarung das Tempo nicht mehr halten und schied aus dem Dreikampf aus.

„Mein Taktik-Mann an der Boxenmauer hat mich nach dem Tankstopp unglaublich gepusht. Um auch die allerletzte Zehntelsekunde aus mir herauszuholen, hat er die Abstände, die er mir ins Cockpit funkte, manipuliert! Für den Sieg musst du noch bessere Rundenzeiten liefern und auch von hinten droht noch Gefahr, so habe ich stets zu hören bekommen. Aus diesem Grund bin ich die letzten drei Runden gefahren, als würde ich um mein Leben fahren!“ Solchermaßen motiviert konnte Tveten schlussendlich aus den 18 Sekunden Rückstand binnen nur dreier Sprintrunden bis ins Ziel einen Vorsprung von elf Sekunden herausholen.

Tveten Motorsport 2020
Foto: Tveten Motorsport

Der Klassensieg hat Tveten auch in der Tabelle ganz weit nach vorne katapultiert. Mit der Knappheit von gerade einmal 0,05 Punkten Rückstand ist er nun Tabellenzweiter hinter dem Meister des Jahres 2018, Ludger Henrich und Partner Jürgen Schulten.

Quelle: Facebook Tveten Motorsport

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.