Das Mercedes-AMG Team HRT sichert sich die dritte Startposition für die Total 24 Hours of Spa. Während sich die #4 im gestrigen Qualifying auf dem fünften Platz positionierte, setzte Maro Engel den Mercedes-AMG GT3 in der heutigen Super Pole Session in die zweite Startreihe für das morgige Rennen auf dem Circuit de Spa-Francorchamps. Die Startnummer 5 des Haupt Racing Team wird den Langstreckenklassiker von P34 aus angehen.

Der Mercedes-AMG GT3 vom Mercedes-AMG Team HRT mit der Startnummer 4, der von Maro Engel (GER), Luca Stolz (GER) und Vincent Abril (FRA) pilotiert wird, landete im kombinierten Qualifying am Donnerstag auf der fünften Position. Diese Leistung qualifizierte das Trio für die Super Pole-Session der besten zwanzig Fahrzeuge am Freitag.

Total 24 Hours of Spa-Francorchamps 2020 - Foto: Gruppe C Photography; #4 Mercedes-AMG GT3, HRT: Maro Engel, Luca Stolz, Vincent Abril
Foto: Gruppe C Photography

Mit einer Rundenzeit von 2:32.522 Minuten setzte Maro Engel dann die drittschnellste Zeit in der Super Pole Session. Beim größten GT-Rennen der Welt hatte der Deutsche einen Rückstand von lediglich 0,356 Sekunden auf die Bestzeit und startet somit aus der zweiten Startreihe in das morgige 24-Stunden-Rennen.

Die Silver Cup-Mannschaft von HRT im Mercedes-AMG GT3 #5, angeführt von Teambesitzer Hubert Haupt (GER), hatte mit einem schwierigen Qualifying zu kämpfen. Während Gabriele Piana (ITA) das Starterfeld in Q1 anführte, hatten es Michele Beretta (ITA) und Sergei Afanasiev (RUS) mit nach wie vor schwierigen Streckenbedingungen zu tun. Am Ende geht die Startnummer 5 von einer Position im Mittelfeld (P34) und gleichzeitig von der achten Position der Silver Cup-Wertung ins Rennen.

Startzeit für die 56 Fahrzeuge, die um den Sieg des 24-Stunden-Rennens in Spa kämpfen, ist am Samstag um 15:30 Uhr.

Sean Paul Breslin, Teamchef HRT: „P3 – mit diesem Ergebnis bin ich zufrieden. Maro und das Team haben einen tollen Job gemacht und wir können von der zweiten Startreihe in die 24 Stunden von Spa gehen. Das nimmt etwas den Druck von unserer Mannschaft. Morgen geben wir dann alles im Rennen.”

Maro Engel, Fahrer, Mercedes-AMG Team HRT (#4): „P3 in dem starken Feld ist auf jeden Fall sehr gut. Das Auto war absolut top. Die Runde war gut, aber ich war letztendlich ein wenig zu vorsichtig in der letzten Schikane, da habe ich sicher etwas Zeit liegen gelassen. Die letzten Pole Positions haben uns im Rennen nicht wirklich Glück gebracht, von dem her hoffen wir, dass diese Startposition vielleicht ein gutes Omen für uns sein wird. Mit Luca und Vincent haben wir ein starkes Team am Steuer. Es wird mit Sicherheit ein spannendes Rennen! Glückwunsch an Raffaele (Mercedes-AMG GT3 #88), der eine tolle Runde gefahren ist.“

Quelle: Pressemitteilung HRT Haupt Racing Team

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Presse Service
Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.