Nach dem Saisonauftakt der FANATEC GT World Challenge Europe powered by AWS mit dem Endurance Cup in Imola startete nun auch der Sprint Cup in die 2022er Rennsaison. Auf der Traditionsstrecke im englischen Brands Hatch konnte das Team Tresor by Car Collection mit starken Ergebnissen beider Fahrzeuge überzeugen. Den beiden Fahrern Simon Gachet und Audi Sport Pilot Christopher Haase gelangen in den zwei einstündigen Rennen die Plätze sieben und vier, während ihre Teamkollegen Luca Ghiotto und Audi Sport Fahrer Mattia Drudi die Ränge sechs und sieben erreichten.

Foto: Christopher Otto / CO Mediavision

Für das Samstagsrennen sicherte sich Mattia Drudi im Audi R8 LMS evo II GT3 mit der #12 mit dem dritten Rang im Qualifying eine ausgezeichnete Ausgangsposition. Teamkollege Simon Gachet konnte im stark besetzten Feld einen sehr guten neunten Startplatz erreichen. Im Startgetümmel verlor Drudi leider ein paar Positionen und nach dem obligatorischen Reifenwechsel mit Fahrertausch fand sich die #12 auf dem sechsten Rang wieder, den Luca Ghiotto auch ins Ziel brachte. Direkt dahinter kam Christopher Haase, der den Audi mit der #11 von Startfahrer Simon Gachet übernommen hatte, auf dem Rang sieben ins Ziel.

Foto: Christopher Otto / CO Mediavision

Das zweite Qualifying, das für die Startreihenfolge des abendlichen Sonntagsrennens ausschlaggebend war, konnte Audi Sport Fahrer Christopher Haase in der #11 auf einem starken vierten Platz beenden. Teamkollege Luca Ghiotto stellte die #12 auf den zehnten Startplatz. Nach dem Rennstart konnte Haase, der in der Anfangsphase leicht zurückgefallen war, in der Spitzengruppe mitkämpfen. Als die Führenden an die Box kamen, drehte der Audi Sport Pilot mächtig auf und machte bei freier Fahrt in den verbliebenen Runden bis zu seinem späteren Stopp sehr viel Zeit gut. Sein Partner Simon Gachet kam nach dem Fahrerwechsel auf dem vierten Rang wieder auf die Strecke, den er gegen Ende mit all seinem Können gegen den anstürmenden Ferrari verteidigen konnte. Dahinter kämpfte der auf Rang sieben liegende Mattia Drudi lange Zeit um den sechsten Platz. Die schnelle Strecke in Brands Hatch bietet aber kaum Überholmöglichkeiten, weshalb der Italiener nicht an seinem Audi-Markenkollegen Panis vorbeikam und mit Rang sieben vorliebnehmen musste. Vorausgegangen waren einige extrem schnelle Runden direkt nach dem Boxenstopp, die dem Duo Ghiotto/Drudi mehrere Positionsgewinne einbrachten.

Foto: Christopher Otto / CO Mediavision

Der nächste Auftritt von Tresor by Car Collection im Rahmen der FANATEC GT World Challenge Europe powered by AWS wird bereits in zwei Wochen beim Sprint Cup in Magny Cours stattfinden. Zuvor wird Car Collection aber noch die 24h Qualifi auf dem Nürburgring absolvieren.

Quelle: Pressemitteilung Car Collection

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.