Vergangenes Wochenende startete Teichmann Racing in das neunte und letzte Rennen der NLS Saison. Das Team aus Adenau brachte zwei KTM X-BOW GTX und zwei KTM X-BOW GT4 an den Start.

Foto: L. Rodrigues

Auf dem #930 ProAct X-BOW GT4 starteten, wie bereits die gesamte Saison, das Fahrertrio rund um Georg Griesemann, Maik Rönnefarth und Yves Volte. Stephan Brodmerkel, Karlheinz Teichmann und Tamino Bergmeier saßen am Wochenende hinter dem Steuer des #927 Creditreform X-BOW GT4. Neue Fahrerpaarungen gab es auf dem #910 Motul X-BOW GTX, welcher von Manuel Amweg, Florian Wolf und Felix von der Laden durch die grüne Hölle bewegt wurde. Der #920 KEC X-BOW GTX wurde von Constantin Schöll, Hendrik Still und Florian Naumann pilotiert.

Foto: L. Rodrigues

Am Freitag starteten die Fahrzeuge in das letzte Freie Training des Jahres. Im Verlaufe des Freitagstraining konnten sich die neuen Piloten auf das 4-Stunden Rennen am Samstag vorbereiten. Am Samstagmorgen legte sich dichter Nebel über einzelne Teile der Nordschleife, was zu einer Verschiebung des Qualifyings führte. Nach einiger Zeit der Unterbrechung wurde das Qualifying mit einer verkürzten Zeit aufgenommen. Aufgrund der Verschiebung des gesamten Zeitplans wurde die Renndauer von 4 Stunden auf 3 Stunden und 15 Minuten verkürzt. Zu Beginn des Qualifyings war die Strecke noch relativ feucht und trocknete im Verlauf des Qualifyings immer weiter ab. Der #920 X-BOW GTX beendete das Qualifying auf Platz 15 der Gesamtwertung und somit als schnellster der CUP-X Klasse. Auf dem 21. Gesamtplatz beendete der #930 ProAct X-BOW GT4 das Qualifying, dicht gefolgt von dem #910 Motul GTX Trio auf Platz 23. Auf Platz 2 der X-BOW GT4 Wertung beendete der #927 Creditreform X-BOW GT4 das Qualifying.

Foto: L. Rodrigues

Die Fahrzeuge starteten um 13:45 Uhr in das verkürzte Rennen. Der #930 X-BOW GT4 und der #920 X-BOW GTX führten die zweite Startgruppe an und hatten einen perfekten Start in das Rennen. Gleich in den ersten Runden konnte sich der #920 X-BOW GTX von den Verfolgern absetzen und hatte freie Fahrt. Die freien Runden konnte Hendrik Still direkt für einen Rundenrekord nutzen. Mit 8:12:123 fuhr er die schnellste Runde die ein KTM X-BOW jemals in der NLS gefahren ist. Noch in der ersten Phase des Rennens musste der #930 ProAct X-BOW GT4 allerdings aufgrund eines Schadens an der Abgasanlage abgestellt werden.

Die anderen Fahrzeuge konnten sich problemlos nach vorne Kämpfen und einige Positionen erobern. Der #920 X-BOW GTX konnte sich schnell in den Top 10 wiederfinden und diese Position auch halten, bis kurz vor Ende der Renndistanz ein Defekt an der Lichtmaschine das Trio zur Aufgabe zwang. Der aktuell auf Platz 8 liegende GTX hätte somit nach dem Rundenrekord für X-BOWs, auch zum Saisonabschluss noch die Chance gehabt, die beste Gesamtposition eines KTM in der NLS Geschichte zu erzielen. Die #910 befand sich dicht dahinter, verlor aber durch einen zusätzlichen Stop aufgrund eines Sensor Defekts wichtige Plätze und beendete das Rennen auf dem ersten Platz der CUP-X GTX Wertung und auf Platz 36 der Gesamtwertung. Der #927 Creditreform X-BOW GT4 beendete das Rennen auf Platz 1 der GT4 Wertung und auf Platz 42 der Gesamtwertung. Gesamtsieger der CUP-X Saison 2021 wurden Daniel Bohr und Timo Mölig mit 45,77 Punkten. Meister in der GT4-Wertung der CUP-X wurden Georg Griesemann und Maik Rönnefarth mit 38,10 Punkten.

Teichmann Racing blickt trotz der Enttäuschung im letzten Lauf, auf eine erfolgreiche Saison 2021 zurück und bedankt sich bei allen Fahrern, Sponsoren, Mechanikern und Fans die Teichmann Racing dieses Jahr unterstützt haben.

Quelle: Pressemitteilung Teichmann Racing

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.