Madpanda Motorsport gab sein Debüt im ADAC GT Masters mit den offiziellen Tests in der Motorsport Arena Oschersleben. Ein wertvoller erster und letzter Test vor dem ersten Rennen in der Meisterschaft am 23. April, der in den Top 5 endete.

Ezequiel Companc drehte rund 175 Runden auf einer überwiegend nassen und schmierigen Strecke bei kalten und windigen Bedingungen. Ohne Probleme fuhr der Mercedes AMG GT3 Evo #90 mehrmals in die Top 10 und beendete die beiden Testtage in den Top 5 mit dem besten zweiten Sektor insgesamt. Zur Erinnerung: Der argentinische Fahrer fuhr bereits 2017, 2018 und ein Rennen 2019 in der GT Masters Meisterschaft. Allerdings noch nie mit einem Mercedes. Das Hauptziel des Teams war es, sich gut auf das neue Reglement und die neue Strecke einzustellen sowie ein Maximum an Daten zu sammeln, was die Crew erreicht hat.

Foto: Madpanda Motorsport / Axel Weichert

Die Pandas sind nun bereit, diese neue Herausforderung anzunehmen und auf die Jagd nach Podiumsplätzen zu gehen. Alles ist bereit, um gegen die 22 anderen Autos zu kämpfen. Der zweite Fahrer, der das Team neben Ezequiel komplettieren soll, steht noch nicht fest. Der Saisonauftakt des ADAC GT Masters findet vom 22. bis 24. April ebenfalls in Oschersleben statt. Madpanda kann es kaum erwarten, seine deutsche Fangemeinde zu treffen.

Foto: Madpanda Motorsport / Axel Weichert

Ezequiel Companc, Fahrer und Teamchef: „Ich persönlich bin sehr glücklich, wieder an dieser großartigen Meisterschaft teilzunehmen. Es wird eine große Herausforderung für das Team sein, aber wir sind mehr als bereit, uns ihr zu stellen. Wir haben in den letzten beiden Tagen viel gelernt und eine Menge Daten gesammelt, die wir analysieren werden, um am Rennwochenende noch stärker zurück zu kommen. Ich möchte mich ganz besonders bei allen Teammitgliedern für die harte Arbeit der letzten zehn Tage bedanken. Jeder hat sich mächtig ins Zeug gelegt, um das zu schaffen!“

Quelle: Pressemitteilung Madpanda Motorsport

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.