Am Freitag den 26. April 2019 lud das medienkraftwerk im Rahmen der Aktion „Stark für Kinder“ wieder an den Nürburgring ein. Markus Maier, Inhaber des medienkraftwerks unterstützt die im Jahr 2017 von Michael Schlögel ins Leben gerufene Aktion bereits zum dritten Mal. Wieder konnten mit Hilfe weiterer Sponsoren gleich zwei Gruppen von Kindern einen unvergesslichen Tag am Nürburgring verbringen und das Freitagsprogramm vor einem VLN Langstreckenrennen erleben.

„Stark für Kinder“ hilft krebskranken Kindern mit ihren Familien in Not. Ebenso werden Kinder aus Problemfamilien unterstützt. Schlögel beschreibt die Initative so: „Ganz bewusst suchen wir den persönlichen Kontakt zu Kindern und ihren Familien, um eine vertrauensvolle Verbindung aufzubauen, einander persönlich kennenzulernen und sicherzustellen, dass unsere Hilfe auch wirklich ankommt. Wir arbeiten eng mit dem Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V. zusammen, die uns Familien vermitteln, die Unterstützung benötigen. Aber auch Kindern, die bspw. ohne ihre Eltern aufwachsen müssen, nehmen wir uns an.“

Stark für Kinder
Foto: Stark für Kinder

Die Gruppen reisten am Vormittag an und wurden in der medienkraftwerk Lounge empfangen. Ein gespendetes Catering der Lindner Hotels&Resorts-Gruppe sowie den Getränken – gestiftet von Getränke Schmitz aus Nürburg – sorgten für die nötige körperliche Stärkung.

In kleinen Gruppen wurden die Kinder mit den Betreuern oder Eltern durch die Boxen geführt und erlebten Rennsport zum anfassen. Bekannte Fahrer und Teamchefs kümmerten sich liebevoll und geduldig um die Besucher und beantworteten Fragen. Auch selbst mal virtuell eine Runde im Simulator zu drehen wurde bei den Kids mit Freude aufgenommen. Am Ende gab es viele strahlende Kinderaugen und sicherlich einiges an einmaligen Eindrücken von denen die Kinder berichten können.

Stark für Kinder
Foto: L. Rodrigues

Markus Maier: „Die direkte Unterstützung der Kinder ist mir und dem medienkraftwerk ein großes Anliegen. Im Gegensatz zum spenden an große Initiativen sehe ich hier persönlich wo die Gelder ankommen und was sie bewirken. Das glückliche Leuchten in den Kinderaugen, die Abwechslung für die Betreuungspersonen vom schweren Alltag, das ist unbeschreiblich. Wir werden auch in Zukunft „Stark für Kinder“ aktiv unterstützen und sind allen Beteiligten sehr dankbar! Gerne können sich weitere Spender bei Michael Schlögel oder mir melden.“

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Lutz Rodrigues Do Nascimento wurde in den 70er Jahren vom Motorsport-Virus infiziert, sein Onkel war im Porsche-Werk Weissach tätig und nahm ihn damals schon mit zu den Rennfahrzeugen. Seit 2011 ist er regelmäßig am Nürburgring bei der VLN mit der Kamera vor Ort und konnte sich somit ein Netzwerk an Bekanntschaften zu Teams, Fahrern und der Streckensicherung knüpfen. Seit März 2017 ist Lutz Teil der LSR-Freun.de und gilt als unser Draht zu den Teams und Fahrern. Mit Fotos und Stories aus den engsten Kreisen sorgt er immer wieder für staunende Gesichter.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.