Die DTM startet an diesem Wochenende in die zweite Saisonhälfte. Am legendären Nürburgring warten bis zu 265 km/h Topspeed auf die Motorsport-Fans vor Ort.

Foto: SSR Performance

SSR Performance tritt mit den zwei Porsche 911 GT3 R im unverwechselbaren Grün gegen das prominente Fahrerfeld an. Porsche Vertragsfahrer Dennis Olsen konnte am Norisring sein erstes Podium feiern. Teamkollege Laurens Vanthoor beeindruckte mit einer erneuten Aufholjagd und sammelte in der #92 Punkte. In der Meisterschaft sind noch alle Chancen offen, doch auf der 3,629 Kilometer langen Sprintstrecke der „Grünen Hölle“ muss Gas gegeben werden. Der Aufwärtstrend der letzten Runden soll weiterverfolgt und ausgebaut werden.

Aktuell befindet sich die Truppe aus München auf dem sechsten Rang der Teamwertung. Mit einem Rückstand von 41 Punkten ist jedoch noch nichts entschieden. SSR Performance hat vor, die acht verbleibenden Rennen für sich zu nützen.

Stefan Schlund, Teameigentümer: „Die lange Sommerpause war gut für das Team. Alle konnten sich erholen und Zeit mit der Familie verbringen. Wir freuen uns auf das Wochenende am Nürburgring und hoffen, mit beiden Autos ordentlich in die Punkte zu fahren.“

Mario Schuhbauer, Team Principal SSR Performance: „Wir freuen uns nach der Sommerpause am Nürburgring zu sein. Wir wollen den Aufwärtstrend vom Norisring mitnehmen und haben weiter an unserer Performance als Team gearbeitet. Letztes Jahr beim Gaststart haben wir ein wenig Erfahrung sammeln können. Für uns steht klar die Teammeisterschaft im Fokus. Das Ziel für dieses Wochenende ist es, unter die Top 3 zu kommen.“

Laurens Vanthoor, Rennfahrer #92: „In der ersten Saisonhälfte war ich sehr viel unterwegs, deshalb habe ich die Sommerpause durchaus genossen. Ich war an vielen verschiedenen Projekten beteiligt, doch nun kann ich mich voll und ganz auf die DTM konzentrieren. Die ersten Wochenenden sind nicht nach Plan verlaufen, deshalb hoffe ich, dass wir die Probleme nun hinter uns lassen können. Ich mag den Nürburgring – das Ziel ist, aufs Podium zu fahren.“

Dennis Olsen, Rennfahrer #94: „Es war schön, ein paar Wochen in Norwegen zu verbringen. Wir sind bereit, am Nürburgring zu attackieren. Das Ende der ersten Saisonhälfte mit einem Podium zu beenden, war sehr positiv für uns. Diesen Aufwärtstrend möchten wir weiterverfolgen. Wir haben gesehen, dass wir wettbewerbsfähig sind, aber weiter an uns arbeiten müssen. Ich freue mich auf die Herausforderung!“

Der vorläufige Zeitplan des DTM Wochenendes am Nürburgring

Freitag, 26. August 2022

12:10 – 12:55 Freies Training 1

15:45 – 16:30 Freies Training 2

Samstag, 27. August 2022

10:15 – 10:35 Zeittraining 1

13:33 – 14:33 Rennen 1

Sonntag, 28. August 2022

10:00 – 10:20 Zeittraining 2

13:33 – 14:33 Rennen 2

Aktueller Punktestand

Fahrerwertung

1. Mirko Bortolotti / GRT – 89 Punkte
2. Sheldon van der Linde / Schubert Motorsport – 80 Punkte
3. Rene Rast / Team Abt – 79 Punkte
12. Dennis Olsen / SSR Performance – 40 Punkte
15. Laurens Vanthoor / SSR Performance – 30 Punkte

Teamwertung

1. Schubert Motorsport – 111 Punkte
2. GRT – 87 Punkte
3. Abt Sportsline – 81 Punkte
6. SSR Performance –70 Punkte

Quelle: Pressemitteilung SSR Performance

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.