Die Startaufstellung der SRO E-Sport GT-Serie hat vor dem Eröffnungsrennen am Wochenende in Silverstone (26. April) Gestalt angenommen, bei dem eine Vielzahl von realen Konkurrenten und führenden Sim-Rennfahrern dem Sieg in der Meisterschaft der Multi-Event-Rennen entgegensehen. Die neue Serie, die in Zusammenarbeit mit Kunos Simulazioni und Ak Informatica organisiert wird, nutzt Assetto Corsa Competizione, das offizielle GT World Challenge Powered by AWS Rennsimulations-Videospiel. Es werden drei Klassen in getrennten Rennen gegeneinander antreten, wobei die Top-Performer in einem großen Finale um den Gesamtsieg kämpfen.

Jede Kategorie wird für eine andere Gruppe von Fahrern ausgelegt sein. Die Pro Series ist den Teilnehmern aus der realen Welt vorbehalten, in der Silver Series treten eingeladene Sim-Racer an, während das Starterfeld der AM Series in einem öffentlichen Hot-Lap-Wettbewerb vom 26. April bis zum 10. Mai entschieden wird.

Die Anmeldelisten für die Pro und die Silver Series sind fertiggestellt, wobei eine Reihe von Talenten in beiden Serien vertreten sein werden. Insgesamt werden 11 Marken in der fünf Rennen umfassenden Meisterschaft vertreten sein, von denen jede hofft, sich vor dem großen Finale einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Dies sind die Fahrer, die um den Titelgewinn kämpfen werden:

ASTON MARTIN

> 5 Pro-Series-Einträge
> 4 Einträge der Silver Series

Die britische Marke Aston Martin wird fünf Einsätze in der Pro Series am Steuer ihres AMR Vantage GT3 haben, darunter die R-Motorsport-Piloten Ricky Collard, Luca Ghiotto und James Pull. In der Silver-Klasse werden vier Sim-Racer die Herausforderung für Aston annehmen. Unter ihnen wird der 20-jährige Will Tregurtha sein, der neben seinen virtuellen Fähigkeiten auch auf eine erfolgreiche Karriere in der realen Welt des GT-Sports zurückgreifen kann.

AUDI

> 5 Pro-Series-Einträge
> 4 Einträge der Silver Series

Genau wie in der realen Welt wird Audi auch in der SRO E-Sport GT Serie gut vertreten sein. Fünf Fahrer werden den R8 LMS GT3 in der Pro-Klasse pilotieren, darunter die Youngster Ivan Pareras und Arthur Rougier. In der Silbernen Serie wird ein weiteres Quartett von Audi-Fahrern um den Sieg kämpfen, darunter Giorgio Simonini und David Greco.

BENTLEY

> 6 Pro-Series-Einträge
> 8 Einträge der Silver Series

Bentleys Engagement für den Sim-Rennsport wird durch insgesamt 14 Einsendungen in der SRO E-Sport GT-Serie unterstrichen, mehr als bei jeder anderen Marke. In der Profi-Besetzung sind zahlreiche Talente aus der realen Welt vertreten, wobei Alex Buncombe, Andy Soucek, Seb Morris und Jordan Pepper hoffen, ihre Erfahrungen mit dem Continental GT3 in virtuelle Erfolge umzusetzen. Das Bentley-Kontingent der Silver Series umfasst nicht weniger als acht Fahrer, darunter die Top-Sim-Racer Mike Nobel und Josh Martin.

BMW

> 2 Einträge der Pro-Series
> 4 Einträge der Silver Series

Ein Fahrerpaar aus der Pro Series wird die deutsche Marke BMW in ihrem M6 GT3 vertreten. Zu Jody Fanins Auszeichnungen zählen ein britischer GT-Titel in der GT4-Klasse und die ELMS GTE-Krone 2017, während der amerikanische Rennfahrer Tyler Cooke unter anderem Erfahrungen mit IMSA und VLN mitbringt. Weitere vier Fahrzeuge der Silbernen Serie werden unter der Flagge von BMW fahren, darunter die türkischen Rennfahrer Mertcan Solak und Furkan Ozcan.

FERRARI

> 7 Pro-Series-Einträge
> 5 Einträge der Silver Series

Ferrari dürfte ein starker Anwärter auf den Ruhm der SRO E-Sport GT-Serie sein, denn insgesamt 12 Fahrer setzen den 488 GT3 in der kommenden Meisterschaft ein. Zu den echten Talenten der italienischen Marke gehören der Sim-Racing-Experte David Perel und sein Rivale bei der GT World Challenge Europe, Chris Froggatt. Die Besetzung der Silber-Klasse der Marke aus Maranello wird von David Tonizza, Meister der F1 Esports Series, und Enzo Bonito, Fahrer des FDA Hublot Esports Team, angeführt.

LAMBORGHINI

> 6 Pro-Series-Einträge
> 7 Einträge der Silver Series

Die italienische Marke Lamborghini hat eine Reihe von Talenten aus der realen Welt aufgerufen, an dem virtuellen Wettbewerb teilzunehmen, darunter der führende Werksfahrer Andrea Caldarelli. Ihm zur Seite stehen die Squadra-Corse-Stars Albert Costa und Dennis Lind, letzterer hat bei der jüngsten SRO Charity Challenge eine hervorragende Speed gezeigt, sowie das ehemalige Grand-Prix-Ass Vitantonio Liuzzi. In der Silbernen Serie werden die Top-Sim-Racer Kamil Franczak und Jaroslav Honzik im Huracan GT3 im Rahmen des FFF Esports-Programms antreten, das von der führenden FFF Racing Mannschaft aus der realen Welt betreut wird.

LEXUS

> 4 Einträge der Silver Series

Ein Quartett von Teilnehmern der Silber-Klasse wird dafür sorgen, dass der Lexus RC F GT3 in der diesjährigen SRO E-Sport GT-Serie gut vertreten ist. Die Sim-Rennfahrer Hany Alsabti, Axel Petit, Alexandre Vromant und David Planiol werden das Streben der japanischen Marke nach Ruhm in der virtuellen Meisterschaft anführen.

McLAREN

> 6 Pro-Series-Einträge
> 4 Einträge der Silver Series

McLarens virtuelles Rennteam wird von einem der größten Stars des realen Motorsports angeführt: Jenson Button. Der Engländer wird einen 720S in der Lackierung des Jenson Team Rocket RJN fahren – dieselben Farben, die er auf seinem Weg zum Formel-1-Titel 2009 gefahren ist. Die Werksfahrer Ben Barnicoat und Martin Kodric werden ebenfalls an den Start gehen, während der Gewinner der SRO Charity Challenge, Arthur Kammerer, die Marke in der Silbernen Serie an der Seite von Spitzenreiter Nils Naujoks vertreten wird.

MERCEDES-AMG

> 5 Pro-Series-Einträge
> 4 Einträge der Silver Series

Das Aufgebot der Pro Series für die deutsche Marke Mercedes-AMG wird von Raffaele Marciello angeführt, der unter anderem die Titel in der Blancpain GT-Serie und im Sprint Cup 2018 sowie die Krone im FIA GT-Weltcup 2019 gewonnen hat. Auch die internationalen Rennfahrer Ezequiel Perez Companc und Felipe Fraga werden den AMG GT3 pilotieren. In der Silver Series will Amir Hosseini das rasante Tempo wiederholen, das er bei der SRO Charity Challenge gezeigt hat, als er in der Sim-Racing-Klasse mit einem vierköpfigen Kontingent an der Spitze stand.

NISSAN

> 1 Eintrag für die Pro-Series

Ein Pro-Einsatz von Bryan Heitkotter, dem Gewinner der GT Academy USA 2011, sorgt dafür, dass der Nissan GT-R NISMO auf der Jagd nach dem Titel in der SRO E-Sport GT Serie ist. Zu den Erfahrungen des amerikanischen Rennfahrers gehören Einsätze in der Pirelli World Challenge, IMSA und der GT4 European Series am Steuer von Nissan-Rennern.

SRO E-Sport GT Series
Foto: Gary Parravani/Xynamic Motorsport Photography

PORSCHE

> 6 Pro-Series-Einträge
> 4 Einträge der Silver Series

Als eine der bekanntesten Marken in der realen Welt wird Porsche nun in der SRO E-Sport GT Serie dem virtuellen Ruhm nachjagen. In der Pro-Klasse sind unter anderem der Meister der Blancpain GT-Serie von 2018, Christian Engelhart, das Werks-Ass Matteo Cairoli und der Bronzemedaillengewinner der FIA Motorsport Games, Brenton Grove, vertreten. In der Silbernen Serie sind der deutsche Rennfahrer Chris Hoeke und der schnelle Ire Eamonn Murphy am Steuer des 911 GT3-R vertreten.

Die Klassen Pro und Silber werden jeweils fünf reguläre Saisonrennen bestreiten, wobei der Eröffnungswettbewerb am Sonntag, 26. April, in Silverstone stattfindet. Es folgen Veranstaltungen in Spa-Francorchamps (10. Mai), auf dem Nürburgring (17. Mai) und auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya (31. Mai). Das fünfte Rennen findet am 14. Juni statt, wobei der Austragungsort durch eine öffentliche Abstimmung bestimmt wird, während die für das große Finale verwendete Rennstrecke auf die gleiche Weise ausgewählt wird.

Die Aktion beginnt mit einstündigen Rennen sowohl für die Pro- als auch für die Silver Series an diesem Sonntag, wobei der Startschuss um 13.45 Uhr MEZ fällt. Alle Rennen werden über eine Reihe von Kanälen übertragen, darunter die GT World YouTube- und Dailymotion-Accounts sowie die SRO Motorsports Twitch- und Facebook-Seiten. Detaillierte Informationen darüber, wie die SRO E-Sport GT-Serie 2020 zu verfolgen ist, werden vor dem Wettbewerb an diesem Wochenende bekannt gegeben.

Quelle: intercontinentalgtchallenge.com

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.