Mit einer Spende in Höhe von einer Million Euro unterstützt die Porsche AG das Bündnis Aktion Deutschland Hilft e.V. in seiner Arbeit in den Flutgebieten. Das Geld geht in die Soforthilfe für Flutopfer und stärkt zudem den Einsatz der verschiedenen Rettungsorganisationen in den betroffenen Regionen. Zusätzlich ruft der Sportwagenhersteller seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu privaten Spenden auf. Entsprechende Möglichkeiten stehen auf der internen Plattform „Porsche hilft“.

Foto: Porsche AG

„Die Bilder aus den Flutgebieten haben mich erschüttert. Unser Mitgefühl gilt den Menschen, die bei dieser Katastrophe Familienangehörige, Freunde oder ihre Heimat verloren haben“, sagt Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG. „Es ist beeindruckend zu sehen, wie die Menschen in dieser Ausnahmesituation zusammenstehen. Die Hilfsorganisationen spielen bei der Bewältigung der Katastrophe eine zentrale Rolle. Diese Arbeit unterstützen wir, damit die Menschen vor Ort zusätzliche und schnelle Hilfe erfahren.“

Foto: Nürburgring

Das Bündnis Aktion Deutschland Hilft e.V. unterstützt weltweit mehr als 2.400 Projekte. Sie bündelt relevante Hilfsorganisationen und -leistungen, um vor Ort beispielsweise bei der Suche nach vermissten Menschen und deren Rettung zu helfen. Sie vermittelt Unterkünfte für Betroffene, hilft bei Aufräumarbeiten oder sichert gefährliche Bereiche. Zudem unterstützt sie bei der medizinischen Versorgung, beschafft Lebensmittel und kümmert sich um die Verpflegung von Einsatzkräften.

Foto: Porsche AG

Seit vielen Jahrzehnten hat Porsche eine besondere Beziehung zu den Menschen in den von der Flut betroffenen Gebieten. Insbesondere in der Region um den Nürburgring sind über den Motorsport viele Freundschaften und Partnerschaften gewachsen. Oliver Blume: „Wir stehen in engem Kontakt mit unseren Freunden und Partnern. Wir wissen: Die Lage ist dramatisch. Viele sind selbst betroffen oder als Helfer im Einsatz. Umso wichtiger ist es, dass wir jetzt zusammenhalten. Unsere Kolleginnen und Kollegen aus dem Motorsport beispielsweise haben umgehend Notstromaggregate und weitere Hilfsgüter in die Eifel gebracht. Mit den Spenden helfen wir nun zusätzlich, um die Not etwas zu lindern.“

Quelle: Pressemitteilung Porsche AG

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.