Es sind nur noch drei Tage bis zum 24h-Rennen von Spa dieses Jahr. Ist der Seriensieger GRT Grasser Favorit? Wir sagen ganz klar: Ja!

Foto: K. Buschmann

Am morgigen Donnerstag starten die ersten Trainings in Spa. Das erste richtige Kräftemessen vor dem Rennen am Samstag. Einer der größten Favoriten wird wohl das GRT Grasser Racing Team sein. Zuletzt konnte sich das Teams in verschiedenen Serien behaupten. Zwar hatten sie bei der Generalprobe, dem 6h-Rennen von Paul Ricard etwas Pech, dennoch blickt man bisher in dieser Saison auf eine große Erfolgsserie zurück. Nicht nur in der Blancpain Endurance und Sprint Serie, sondern auch dem ADAC GT Masters konnte sich das Team Siege sichern.

Bereits zum Saisonauftakt des Blancpain GT Endurance Cup lies das GRT Grasser Racing Team den Gegnern keine Chance. Nach Startplatz fünf im Qualifying setzte sich das Team überlegen im Rennen durch und gewann es zum Saisonstart. Gleichzeitig war es auch der Beginn einer Erfolgsserie. Nach einem kleinen Dämpfer beim GT Masters Auftakt in Oschersleben wo es trotz einer Safety Car Strafe zu einem fünften Platz und Siegen in der Trophy-Wertung langte ging es für die Mannschaft zum zweiten Rennen der Blancpain Sprint Serie nach Brands Hatch. Dort gelang dem Team rund um Gottfried Grasser ein perfektes Wochenende. Pole-Position, zweimal die schnellste Rennrunde, Sieg in Quali- und Hauptrennen und die Führung in der Meisterschaft. Spätestens ab diesem Rennen sollten alle GRT Grasser auf dem Schirm haben. Bereits eine Woche später fand der zweite Lauf des Blancpain Endurance Cups in Silverstone statt. Der nächste Coup für die Österreichische Truppe. Mit einem knappen Vorsprung gewann erneut das GRT Grasser Racing Team. Es war nach Monza und Brands Hatch der dritte Sieg in Folge. Beim GT Masters Rennen in der Lausitz ging die Erfolgsserie weiter. Sieg, Pole Position und zwei Podiumsplätze wurden erneut eingefahren. Die Erfolgsserie setzte sich aber noch weiter fort. Beim Heimrennen auf dem Red Bull Ring konnte man erneut einen Sieg und eine Pole Position feiern.

Nach der riesen Serie von Erfolgen kam dann aber ein etwas unerwarteter Rückschlag. Bei der Generalprobe kämpfte das Team und die meisten anderen Lamborghini-Teams mit kleineren und größeren Problemen. Ist GRT Grasser aufgrund der Haltbarkeit kein Favorit mehr? Die Antwort ganz klar: Nein! Trotz der Schwierigkeiten in Le Castellet sollte man das GRT Grasser Racing Team auf jeden Fall auf der Rechnung haben. Nicht nur zuletzt die ganzen Erfolge sondern einfach auch die kleinen Rückschläge die man teilweise einstecken musste, hat das Team immer eingesteckt und zurückgeschlagen. Bei einem 24h-Rennen braucht man aber logischerweise immer etwas Glück. Wenn das Glück auf der Seite des Österreichischen Teams ist, sind sie auf jeden Fall ein großer Favorit auf den Gesamtsieg bei den diesjährigen Total 24 Hours of Spa.

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Mein Name ist Keanu Buschmann. Ich bin 20 Jahre alt und komme aus Leipzig. Geboren bin ich 1996 in Hamburg. Meine Liebe zum Motorsport begann schon sehr früh. Wann genau weiß ich nicht. Zum ersten mal an die Rennstrecke ging es für mich 2003. Es ging zur MotoGP an den Sachsenring. Seitdem wurde ich komplett in den Bann gezogen. Nach einigen Jahren am Sachsenring wurde es 2012 Zeit für etwas neues. Es ging für mich zum ersten mal an die Nürburgring Nordschleife und zur VLN: 2013 war ich dann zum ersten mal beim 24 Stunden Rennen am Nürburgring. Mittlerweile bin ich über das Jahr verteilt bei verschiedenen Serien an verschiedenen Strecken unterwegs. Meine Leidenschaft zum fotografieren begann ebenso im Jahre 2012. Seitdem ist meine Kamera mein treuester Begleiter an Rennstrecken und auf Reisen.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.