Nach dem soliden Ergebnis des zweiten NLS Laufes, reiste Teichmann-Racing gleich mit 5 Fahrzeugen an den Nürburgring. Erstmalig dabei war der neue Motul-GTX mit der Startnummer #920.

Teichmann Racing KTM X-BOW GTX NLS3 2021
Foto: R. Winter / Ring-Race-Shoot

Der neue Motul-GTX #920 wird von Max Hofer, Constantin Schöll und Hendrik Still bewegt. Am Steuer des #910 Teichmann Racing-GTX wechseln sich erneut Daniel Bohr, Timo Mölig und Reinhard Kofler ab. Bereits am Freitag kam es im Training im Bereich der Mutkurve zu einem Unfall des #910 GTX, welcher dazu führte, dass das Auto am Samstag nicht an den Start gehen konnte. Das Team aus Adenau versuchte fieberhaft dennoch an den Start zu gehen, da eine Regeländerung dies in solch einer Situation, seit dieser Saison möglich macht. Allerdings nur in der gleichen Klasse. Da das Team MCChip seinen GTX nicht an den Start brachte, boten diese kurzerhand Teichmann Racing an, den GTX zu nutzen.

Teichmann Racing KTM X-BOW GTX NLS3 2021
Foto: L. Rodrigues

Am Samstagmorgen startete die X-BOW Flotte pünktlich in das Zeittraining. Dieses wurde bereits nach 30min aufgrund von Leitplanken Reparaturen abgebrochen. Nach gefühlt ewig langen 30min erfolgte der Restart. Kurz vor Ende des Zeittrainings gab es einen erneuten Abbruch aufgrund eines Unfalls im Bereich „Bellof-S“ und das Zeittraining wurde daraufhin nicht neu aufgenommen. Die #913 qualifizierte sich auf P34 Gesamt und somit als schnellster GTX. Der Motul GTX mit der #920 beendete das Zeittraining auf P36 Gesamt und P2 in der Klasse. Auch der proAct GT4 mit der #930 rund um Georg Griesemann, Maik Rönnefarth und Yves Volte konnte das chaotische Training nutzen und die Lücke zu den GTX schließen und platzierte sich auf P38 Gesamt. Der Creditreform GT4 schloss das Zeittraing auf P2 in der CUP-X ab. Auf dem Wagen wechselte sich das Trio rund um Stephan Brodmerkel, Michael Mönch und „Airgee“ ab. Das Permit B Fahrzeug, welches von Felix von der Laden, Tim Sandtler und Tamino Bergmeier besetzt wurde, schloss das Zeittraining als Schlusslicht der Cup-X ab, was aber aufgrund des Gewichts und Leistungsnachteils keine Überraschung war.

Teichmann Racing KTM X-BOW GT4 NLS3 2021
Foto: L. Rodrigues

Die Startphase des dritten Laufes der NLS verlief ohne Zwischenfälle. Im Verlauf des Rennens gab es leider einen technischen Defekt an dem Motul-GTX, welcher das aus für die #920 bedeutete. Ein Trümmerteil beschädigte den Kühler des GTX Boliden und beendete damit auf P2, in der Klasse, das Rennen vorzeitig. Der GT4 Light rund um Felix von der Laden, Tim Sandtler und Tamino Bergmeier hatte im letzten Stint, eine Zeitstrafe von 60 Sekunden auferlegt bekommen. Aufgrund von einer Geschwindigkeitsüberschreitung innerhalb der Boxengasse.

Teichmann Racing KTM X-BOW GT4 NLS3 2021
Foto: L. Rodrigues

Der GTX mit der #913 hatte ein Problemloses Rennen, musste sich dem KTM Werksauto geschlagen geben und beendete das Rennen auf P2 in der Klasse CUP-X GTX. Der proAct-GT4 mit der #930 beendete das Rennen auf P1 in der Klasse CUP-X GT4s. Der Creditreform GT4 mit der #927 überquerte auf P2 in der Klasse die Ziellinie. Der GT4 Light mit der #94 beendete das Rennen auf P1 in der GT4 Light. Im großen und ganzen war es trotz des Ausfalls eines GTX ein erfolgreiches Wochenende. Insbesondere die GT4s hatten eine herrvoragende Pace am Wochenende und waren dicht hinter den GTX. Ebenso hat Felix von der Laden nun genügend Runden auf dem Permit B Auto absolviert und hat nun die Permit A. Das Team aus Adenau wird am kommenden Wochenende bei dem 24h Qualifikationsrennen mit drei X-BOW GT4 an den Start gehen.

Quelle: Pressemitteilung Teichmann Racing

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.