John Shoffner und Janine Hill vom Team GetSpeed Performance geben mit ihrem Rooster Rojo J2R Mercedes-AMG GT3 ein Gastspiel bei den International GT Open. Am kommenden Wochenende (24. bis 26. Mai) findet auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg der zweite Lauf der Serie für GT-Fahrzeuge statt.

„Das wird für John und Janine eine besondere Herausforderung werden. Erstmalig treten sie nicht zu einem Rennen auf der Nordschleife an. Ich bin gespannt, aber auch überzeugt, dass sie eine sehr gute Performance mit dem Mercedes-AMG GT3 zeigen werden“, sagt Teamchef Adam Osieka.

Der US-Amerikaner und die Engländerin treffen dabei im 24 Auto starken Teilnehmerfeld mit der #11 auf harte Konkurrenz. Dennoch dürften sie für diese anspruchsvolle Aufgabe bestens gewappnet sein, denn Shoffner/Hill gewannen jüngst mit Fabian Schiller zusammen beim dritten Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring die Pro-Am-Klasse in der SP9.

Janine Hill
Foto: L. Rodrigues

Bei der Premiere der Serie in Hockenheim betritt das Duo ebenfalls Neuland. Bei den GT Open sind die Fahrer entsprechend den internationalen Bestimmungen in Pro, Pro-Am und Am eingeteilt. Shoffner/Hill, die mittlerweile schon in der sechsten Saison Stammgäste in der VLN auf der legendären Nordschleife sind, werden in der Am-Klasse gelistet sein. Der Abstecher auf bislang unbekanntes Terrain geht auch mit einer verkürzten Renndistanz einher. Das erste Rennen am Samstag startet um 16.30 Uhr und geht über eine Distanz von 70 Minuten. Das zweite Rennen tags darauf ab 14 Uhr ist nochmal um zehn Minuten kürzer.

John Shoffner
Foto: L. Rodrigues

„Wir nutzen das Rennen, um unser Auto und unser fahrerisches Können im Hinblick auf das 24h-Rennen am Nürburgring weiter zu verbessern. Das Feld ist sehr stark besetzt mit schnellen Autos und namhaften Fahrern. Deswegen setzen wir uns keine konkrete Platzierung als Ziel. Fabian wird ebenfalls mit vor Ort sein, um uns bei der Weiterentwicklung des Autos tatkräftig zu unterstützen. Am darauffolgenden Wochenende werden wir am Red Bull Ring in Spielberg testen, bevor es nach Spa-Francorchamps zum nächsten GT Open-Rennen geht“, sagt John Shoffner.

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.