Jim Glickenhaus kündigte die Entwicklung einer wiederverwendbaren Schutzmaske an. Als ein Mann der Taten hat er bereits Stunden später die Skizze eines Prototyps. Update des Artikels am Ende!

Die Idee ist die Verbindung einer handelsüblichen Tauchermaske, welche über einen von der Scuderia Cameron Glickenhaus hergestellten Adapter mit den Filtersystemen der Krankenhäuser verbunden werden kann. Der Adapter ist ein spritzgegossenes Teil.

Jim Glickenhaus
Foto: M. Brückner

Jim Glickenhaus bittet zusammen mit seinem Sohn Jesse: „Wir werden bald eine verfeinerte skalierte Version haben. Dann werden wir Ihre Hilfe brauchen, um diese Idee zu verbreiten, damit wir sie, sobald sich der Prototyp als funktionsfähig erwiesen hat, in die Krankenhäuser bringen können. Krankenhäuser verwenden Masken in Milliardenhöhe. 4 Millionen dieser wieder verwendbaren/sterilisierbaren Masken könnten viele Leben von Ärzten, Krankenschwestern, Rettungssanitätern und Ersthelfern retten.“

SCG Mask
Foto: Scuderia Cameron Glickenhaus

Interessierte können sich über die Facebookseite der SCG oder über das Kontaktformular auf der Homepage der Scuderia Cameron Glickenhaus weiter informieren.

Update:

Aus der Skizze wurde ein Entwurf am Computer und die Idee nimmt Form an. Die Entwicklungskosten wird die Scuderia Cameron Glickenhaus ausnahmslos selbst tragen und die Adapter zum Selbstkostenpreis anbieten.

SCG Mask
Foto: Scuderia Cameron Glickenhaus

Glickenhaus: „Gemeinsam müssen wir vorsichtig sein, welche Masken wir wählen. Einige Masken belüften sich am Boden selbst, was möglicherweise bedeutet, dass ein kranker Versorger einen Patienten kontaminieren könnte. Diese Selbstbelüftung müsste abgedichtet werden. Und einige Leute haben darauf hingewiesen, dass es unangenehm sein könnte, die Körpergröße zu erhöhen, da man dabei an die Decke stoßen könnte. Das ist alles wahr. Es ist auch unangenehm, den Ärzten zu sagen, dass sie Bandanas anstelle von richtigen Masken verwenden sollen.
Diese globale Pandemie ist verheerend. Und es ist auch eine Gelegenheit, zusammenzukommen, sich gegenseitig zu unterstützen und der Welt zu zeigen, wie kreativ und hilfreich wir alle sein können. Wir spenden 100 % unserer Zeit und unserer Bemühungen, und wir werden die Kosten für die Herstellung einer Form zur Herstellung eines Universaladapters übernehmen. Wenn wir etwas verlangen, dann nur die Kosten für die Herstellung der Teile und nichts weiter. Wie schnell können wir diesem Land 4 Millionen wiederverwendbare Masken beschaffen? Ich glaube, wir können es in einem Stück schaffen, wenn wir alle zusammen arbeiten.“

Ebenfalls gibt es die Idee einen Doppelfilter zu installieren um das Atmen zu erleichtern:

SCG Mask Adapter
Foto: Scuderia Cameron Glickenhaus

Zwei Geschichten als Hintergrund, was Jim und Jesse bewog diese Idee umzusetzen beschreibt die SCG auf ihrer Facebook Seite.

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über eine Spende.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Avatar
Lutz Rodrigues Do Nascimento wurde in den 70er Jahren vom Motorsport-Virus infiziert, sein Onkel war im Porsche-Werk Weissach tätig und nahm ihn damals schon mit zu den Rennfahrzeugen. Seit 2011 ist er regelmäßig am Nürburgring bei der VLN mit der Kamera vor Ort und konnte sich somit ein Netzwerk an Bekanntschaften zu Teams, Fahrern und der Streckensicherung knüpfen. Seit März 2017 ist Lutz Teil der LSR-Freun.de und gilt als unser Draht zu den Teams und Fahrern. Mit Fotos und Stories aus den engsten Kreisen sorgt er immer wieder für staunende Gesichter.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.