Lars Peucker, Fahrer beim traditionsreichen Rennstall Scheid Motorsport von Johannes Scheid beendet mit Teamkollege Nico Otto den vierten Lauf auf Platz zwei in der Cup 5 Klasse.

Peucker über das Rennen: „Auch VLN 4 in der laufenden Saison sollte alles andere als langweilig werden. Im durch viele Unfälle verkürzten Training gelang es nicht das richtige Zeitfenster für eine schnelle Runde zu finden. Beide Fahrer hatten keine wirklich freie Runde um eine gute Trainingszeit einzufahren. Ergebnis war Startplatz 7. Sofort nach dem Start begann die spannende Aufholjagd. Im ersten Drittel wurde Position 2 erreicht und konnte im Rennverlauf auch erfolgreich verteidigt werden. Die Abstände nach vorne und auch zu den Verfolgern waren immer sehr knapp und machten das Rennen bis zum Schluss extrem spannend. Beide Fahrer und das Team an der Box machten einen echt tollen Job, der am Ende mit Platz 2 von 17 und nur knapp 10 Sekunden Rückstand auf P1 belohnt werden sollte.“

Foto: L. Rodrigues

VLN vier war neben dem Jubiläumsrennen der 50. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy des MSC Adenau auch das Jubiläumsrennen für Scheid Motorsport. Johannes begann ebenfalls vor einem halben Jahrhundert mit dem Motorsport in der Eifel und zählt zu den Gründern des MSC Adenau.

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Lutz Rodrigues Do Nascimento wurde in den 70er Jahren vom Motorsport-Virus infiziert, sein Onkel war im Porsche-Werk Weissach tätig und nahm ihn damals schon mit zu den Rennfahrzeugen. Seit 2011 ist er regelmäßig am Nürburgring bei der VLN mit der Kamera vor Ort und konnte sich somit ein Netzwerk an Bekanntschaften zu Teams, Fahrern und der Streckensicherung knüpfen. Seit März 2017 ist Lutz Teil der LSR-Freun.de und gilt als unser Draht zu den Teams und Fahrern. Mit Fotos und Stories aus den engsten Kreisen sorgt er immer wieder für staunende Gesichter.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.